WIEDERSEHEN AUF DER FESTSPIELBÜHNE

Dagmar Frederic genießt die Zuneigung der Neustrelitzer

Nach Neustrelitz zieht es die Entertainerin Dagmar Frederic immer wieder: Diesen Sommer mit einer Partie in der Operette "Der Graf von Luxemburg", nächstes Jahr sogar in der Titelrolle von "Hello Dolly".
Voller Vorfreude: Dagmar Frederic steht bald wieder auf der Neustrelitzer Festspielbühne.
Voller Vorfreude: Dagmar Frederic steht bald wieder auf der Neustrelitzer Festspielbühne. Ralf Hirschberger/dpa
Voller Vorfreude: Dagmar Frederic auf der Neustrelitzer Festspielbühne
Voller Vorfreude: Dagmar Frederic auf der Neustrelitzer Festspielbühne André Gross
Neustrelitz.

Sie hat, wie es in Abwandlung eines bekanntes Liedes heißen könnte, "noch einen Koffer in Neustrelitz": Bei den diesjährigen Festspielen im Schlossgarten wird es ein Wiedersehen mit der Sängerin, Tänzerin und Moderatorin Dagmar Frederic geben. Sie übernimmt die Rolle der Gräfin Stasa Kokozow in der Lehár-Operette "Der Graf von Luxemburg", die am 4. Juli auf der Freilichtbühne am Schlossberg Premiere hat.

"Das Publikum darf sich freuen auf ein sehr schönes Stück mit viel Heiterkeit und irrsinnig schönen Kostümen", verspricht die Entertainerin im Gespräch mit dem Nordkurier. Was sie als Künstlerin in Neustrelitz gebe, bekomme sie "kiloweise" von den Zuschauern, aber auch vom gesamten Theaterensemble zurück. Besonders freue sie sich, dass sie bei den Festspielen im kommenden Jahr die Titelpartie in dem Musical "Hello Dolly" spielen und singen darf. "Das ist ein tolles Geschenk von Neustrelitz an mich zum 70. Geburtstag."

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

Kommende Events in Neustrelitz (Anzeige)

zur Homepage