FOXI UND DER FOTOGRAF

Der mit dem Fuchs spazieren geht

Roman Vitt hat es zufällig nach Serrahn verschlagen, wo er eine spezielle Freundin gefunden hat. Die tauchte eines Tages bei ihm auf. Und kam immer wieder.
Ulrich Krieger Ulrich Krieger
Roman Vitt hat sich in Serrahn mit einer Füchsin angefreundet. So sind ihm wunderschöne Fotos gelungen.
Roman Vitt hat sich in Serrahn mit einer Füchsin angefreundet. So sind ihm wunderschöne Fotos gelungen. Ulrich Krieger
Serrahn.

Im Urlaub streifte Fotograf Roman Vitt aus Siegen in Nordrhein-Westfalen durch die Buchenwälder bei Serrahn – und beschloss zu bleiben. Per Zufall kam er an ein Haus in der Kernzone des Müritz-Nationalparks, das mit einem nationalparkverträglichen Konzept genutzt werden sollte. Roman Vitt tat das, was er konnte und baute eine ständige Naturfotografie-Ausstellung auf.

Ein immer wieder kehrendes Motiv brachte ihm ebenfalls der Zufall. Eines Abends tauchte eine Füchsin bei ihm auf. Und sie kam wieder und wieder. Beide gewöhnten sich aneinander und gingen schließlich sogar zusammen im Wald spazieren. „Sie läuft wie ein Hund neben mir her und hat mich sogar zu ihrem Bau mit drei davor spielenden Jungen geführt“, erzählt der 55-Jährige. „Die Füchsin ging sogar für Stunden auf Futtersuche und ich war mit den Jungen alleine. Sie hatte mich ja als Beschützer.“

Oft schläft sie abends auf seiner Terrasse. Das erleben auch Vitts Feriengäste und schicken zusammen mit einem Weihnachtsgruß inzwischen auch einen Snack für Foxi mit.

zur Homepage