Unsere Themenseiten

Theater gerettet

:

Dicker Dank aus Neustrelitz an die Ministerpräsidentin

Bereits kurz nach der Entscheidung hatten Theaterfans aus der Region in Neustrelitz die Rettung des Theaters gefeiert. Jetzt bedanken sie sich bei Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.
Bereits kurz nach der Entscheidung hatten Theaterfans aus der Region in Neustrelitz die Rettung des Theaters gefeiert. Jetzt bedanken sie sich bei Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.
Alexander Block/Archiv

Manuela Schwesig bekommt mal erfreuliche Post. Der Brief kommt von Theaterfans aus Neustrelitz.

Es ist an der Zeit, auch mal danke zu sagen. Das haben die Publikumsinitiative Pro4Theater, das Theater-Netzwerk MSE und der Förderverein Landestheater Mecklenburg beschlossen und einen offenen Dankesbrief an Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) geschrieben.

„Sie haben am 12. Juni dieses Jahres das ausgesprochen, was viele Menschen in unserem Land seit Jahren ersehnt haben und wofür sie seit Jahren gekämpft haben. Sie haben gesagt: 'Schluss mit dem Theater um die Theater'", heißt es in dem Brief, der heute auf den Postweg nach Schwerin gegangen ist. „Mit ihrer Entscheidung haben Sie ein Zeichen dafür gesetzt, dass nicht am Bürger vorbei regiert wird, dass Bürgerwille wahrgenommen wird. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar.” Vorausgegangen war ein jahrelanges Ringen um den Erhalt der Theater im Land.

Kleines Freudenfest gefeiert

Manuela Schwesigs Entscheidung tue Bürgern und Tourismuswirtschaft gut und mache Vertrauen in die Politik wieder möglich, so die Theaterfreunde weiter. Das sei wichtig für das politische Klima im Land. Bereits am 6. Juli hatten Theaterfans aus der Region bei einem kleinen Freudenfest vor dem Theater in Neustrelitz ihrer Freude zum Ausdruck gebracht.