Exklusiv für Premium-Nutzer
LEBENDIGES DENKMAL

Die Albrechtsbuche ist noch jung, aber historisch wertvoll

Kuriositäten verbergen sich in so manchen Ecken im Strelitzer Land. Alle sind einen Ausflug wert, zum Beispiel die Albrechtsbuche im Dorfpark in Brustorf.
Robin Peters Robin Peters
Die Albrechtsbuche in dem Dorfpark in Brustorf ist prächtig gewachsen. Ein neues Schild verrät einiges über ihren Namenspatron.
Die Albrechtsbuche in dem Dorfpark in Brustorf ist prächtig gewachsen. Ein neues Schild verrät einiges über ihren Namenspatron. Robin Peters
Brustorf.

Selbst Rehe können ihrem robusten Stamm nun nichts mehr anhaben. Denn fast zehn Zentimeter Dicke misst die junge Albrechtsbuche im Dorfpark in Brustorf bereits. Das Schutzgitter, das die Rinde des Baumes vor Wildtieren bewahrte, braucht das Gewächs nicht mehr. Fünf Jahre, nachdem der Baum gepflanzt wurde, zeigt...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

zur Homepage