Musikfestival
Die ersten 13 Immergut-Künstler stehen fest

Zum 20. Mal wird das Immergut-Festival in diesem Jahr stattfinden. Die ersten Bands stehen fest (Archivbild).
Zum 20. Mal wird das Immergut-Festival in diesem Jahr stattfinden. Die ersten Bands stehen fest (Archivbild).
Matthias Schütt/Archiv

Ende Mai steigt in Neustrelitz wieder die Open-Air-Party. Musiker aus Deutschland und der Welt wollen die Bühnen erobern.

Unter dem Motto „Alles bleibt anders“ steigt Ende Mai das 20. Immergut-Festival in Neustrelitz. Jetzt haben die Veranstalter die ersten 13 Künstler bekannt gegeben. Die österreichische Band „Bilderbuch“ ist zum ersten Mal in Neustrelitz dabei. Erst im Dezember hat die Gruppe mit Mea culpa ein neues Album herausgebracht, das gleich im Februar noch durch ein neues Album mit dem Namen „Vernissage My Heart“ ergänzt wird. Ihre Musik zeigt Einflüsse aus verschiedenen Genres, zum Beispiel Indie-Rock, Art-Punk und Hip-Hop.

Deerhunter aus Amerika ist mit dabei

Die amerikanische Indie-Rockband „Deerhunter“ wird ebenfalls in Neustrelitz erwartet. „Man werfe Shoegaze, Punk, Indie und Noise-Rock in einen Kniffelbecher und versucht dann zu beschreiben, was dabei rauskommt. Deerhunter aus Atlanta lässt sich nicht so leicht zu beschreiben“, heißt es vom Veranstalter.

Die Pop-Newcomerin Dena aus Berlin stellt ihr Album vor, mit dem ihr im vergangenen Herbst der große Wurf gelungen ist. Mit Dark-Pop und Post-Rock bereichert die Berliner Band Hope das Programm. Die Band Isolation Berlin verzaubert das Publikum in alter, schunkeliger Chanti-Manier. Kala Brisella, ebenfalls aus Berlin, stehen für Melancholie. Ebenfalls aus Berlin kommt das Trio Komfortrauschen, das mit Schlagzeug, Bass und Gitarre Minimal-Techno spielt.

Karten gibt es auch schon

Die Kieler Indie-Rockband „Leoniden“ legt ein rasantes Tempo an den Tag. Mavi Phoenix kommt mit Lo-Fi-Electro-Pop aus Linz. Die Singer-Songwriterin Nilüfer Yanya bringt wie in den Vorjahren Inspiration aus London mit. Singer-Songwriter Roosevelt aus Viersen ist ebenfalls dabei. Die Regensburger Indie-Band „Some Sprouts“ verzaubert auch den Norden. Ein weiteres Highlight wird der Auftritt der amerikanischen Sängerin Sophia Kennedy.

Das Immergut-Festival wird in der Zeit vom 30. Mai bis zum 1. Juni gefeiert. Karten gibt es bereits auf der Internetseite www.immergutrocken.de.