TINY HOUSES AM HAFEN

Die wohl kleinsten Hotels der Welt stehen in Neustrelitz

Die ersten Türme stehen am Stadthafen. Schon im Juli sollen erste Urlauber einziehen können. Es ist ein ziemlich ehrgeiziges Vorhaben.
Die ersten Hotel-Türme wurden schon am Mittwoch aufgestellt.
Die ersten Hotel-Türme wurden schon am Mittwoch aufgestellt. Robin Peters
Neustrelitz.

Die ersten wohl kleinsten voll ausgestatteten Hotels der Welt wurden am Mittwoch am Neustrelitzer Hafen aufgestellt. Schon heute will Anselm Franz, Geschäftsführer der Baufirma Veloform, alle elf Türme mit seinem Team aufgestellt haben. Die Mini-Hotels sollen in zwei Halbkreisen angeordnet werden, damit die Fenster aller Türme auf den Hafen zeigen. Das größte Hotelchen bekommt laut Franz sogar eine Dachterrasse mit Rundtisch und Sonnenschirm – die „Präsidentensuite“. Ein anderes umfasse nur eine Etage und sei speziell für Rollstuhlfahrer geeignet.

Schon am 1. Juli sollen die Hotels laut Franz bezugsfertig sein. Ein ehrgeiziges Ziel, gibt es bis dahin doch noch einiges zu tun: Denn dem Veloform-Geschäftsführer zufolge muss noch der Boden gepflegt, der Rasen gemäht und die frisch aus dem Werk gelieferten Türme gereinigt werden. Außerdem gilt es, Strom und Wasser freizuschalten. Ebenso könnten die in Grün, Weiß oder Rot leuchtenden Hotels Franz zufolge noch ihr Aussehen verändern. „Wir müssen uns mit der Stadt noch über die endgültige Farbe einigen“, so Franz.

Einen Hotel-Turm zu fertigen, kostet die Baufirma laut Anselm Franz rund 34.000 Euro. Für eine Nacht könne sich ein Paar für 69 Euro einnisten. Es habe dann dort eine Dusche, ein Bad und digitales Fernsehen. Gesteuert werde alles aus der Ferne, buchen müssten die Gäste im Internet. Denn eine dauerhafte Rezeption gebe es nicht. „Es ist sicher nichts für einen Jahresurlaub, aber ideal für mobile Urlauber wie Rad- oder Motorradfahrer“, sagt Franz.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage