Theater-Festival
Diesmal wird es unterm Babker Sonnentor romantisch

Musikschauspiel kann schon ohne Kostüme schweißtreibend sein. In Berlin laufen derzeit die Proben für den Vogelhändler.
Musikschauspiel kann schon ohne Kostüme schweißtreibend sein. In Berlin laufen derzeit die Proben für den Vogelhändler.
Jens Wassermann

Festival-Macher Jens Wassermann hat sich ins Zeug gelegt. Die Babker und Besucher des Dorfes sollen auch in diesem Sommer eine tolle Show erleben.

Ein paar wenige Tage müssen sich die Freunde des Babker Sonnentor-Theaterfestivals noch gedulden. Die Vorbereitungen für die drei Vorstellungen, die vom 17. bis zum 19. August über die Bühne gehen werden, laufen derweil auf Hochtouren, berichtet Festival-Leiter Jens Wassermann von den Proben.

„Momentan finden die Proben noch in Berlin statt. Zu den Endproben werden die Künstler dann nach Babke anreisen“, so Wassermann, der das Festival schon an wechselnden Orten in der Seenplatte veranstaltet hat. Vor drei Jahren kehrte er mit Musical, Show und Operette auf den elterlichen Hof nach Babke zurück, wo einst alles anfing. Auch in diesem Sommer wird sich hier das Sonnentor wieder in eine Theaterkulisse verwandeln.

Extra eine Bühnenbildnerin engagiert

„Nach einem Stück aus dem Sprechtheater im Vorjahr haben wir uns diesmal wieder für etwas Musikalisches entschieden“, kündigt Wassermann an. Carl Zellers romantische Operette „Der Vogelhändler“ soll das Publikum diesmal begeistern. Das Bühnenbild habe die Bühnenbildnerin Sabine Lindner entworfen, die sich bereits für mehrere Ausstattungen am Landestheater in Neustrelitz verantwortlich zeigte. Eine Bühnenbildnerin beim Sonnentor-Festival sei übrigens neu und hat es bisher nicht gegeben. „Sie orientierte sich bei den Entwürfen an den barocken Anlagen des Schlossparkes Sanssouci in Potsdam und ließ sich zusätzlich vom historischen Sonnentor Hof in Babke inspirieren“, berichtet Wassermann.

Stuttgarterin führt Regie

Was das Ensemble aus Sängern, Schauspielern, Musikern und Tänzern betrifft, so werde das Publikum bekannte und neue Gesichter auf der Bühne sehen. In den Hauptrollen etwa die Publikumslieblinge Anton Leiss-Huber und Sopranistin Tonje Haugland, so Wassermann. Mit beiden hat er bereits „Anatevka“ inszeniert. Dieses Mal seien sie als Vogelhändler Adam und Kurfürstin Marie zu sehen. Neu im Ensemble ist Ulrike Maria Maier als Christel von der Post. Die Sopranistin ist vielen Mecklenburgern keine Unbekannte mehr, war die Künstlerin doch lange Jahre am Staatstheater Schwerin und später am Theater Stralsund/Greifswald engagiert. Auch Jens Wassermann selbst wird in den Aufführungen wieder in einer komödiantischen Rolle zu erleben sein. Für die Regie zeichnet sich die Stuttgarter Regisseurin Christine Bossert verantwortlich, die bereits 2016 das Musical „Anatevka“ für das Sonnentor Theaterfestival inszenierte.

Der Vorverkauf für „Der Vogelhändler“ laufe sehr gut, sagt Wassermann. Wer noch ein Ticket ergattern will, sollte sich beeilen, meint er. Karten sind in den Touristinformationen in Neustrelitz, Mirow, Wesenberg und Neubrandenburg erhältlich. Die Aufführungen in Babke finden am 17. August um 20 Uhr, am 18. August um 20 Uhr und am 19. August um 15 Uhr statt.