POLIZEI

Drogenfund am Glambecker See in Neustrelitz?

Ein Tütchen mit unbekanntem Inhalt rief jetzt die Polizei in Neustrelitz auf den Plan.
Das Ufer des Glambecker Sees in Neustrelitz ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche.
Das Ufer des Glambecker Sees in Neustrelitz ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche. Tobias Lemke
Neustrelitz ·

Ein ominöses Tütchen entdeckte eine Spaziergängerin am Glambecker See und verständigte augenblicklich die Polizei. Die Neustrelitzerin, die auf dem Uferweg regelmäßig mit ihrem Hund unterwegs ist, hegte den Verdacht, dass es sich bei dem Inhalt um illegale Drogen handeln könnte. Das Seeufer ist als Treffpunkt von Jugendlichen bekannt, die hier regelmäßig lautstark die Nächte verbringen. Über Lärm und die Hinterlassenschaften ärgern sich nicht nur die Anwohner, sondern auch Erholungssuchende wie jene Frau, die nun die Ordnungshüter mit dem Tütchen-Fund konfrontierte. „Wenn das in die Hände von kleinen Kindern gerät, die hier spielen, mag ich mir gar nicht ausdenken, was da passieren kann“, empörte sich die Spaziergängerin am Nordkurier-Telefon. Das sei weitaus schlimmer als der Müll, der hier jeden Tag in Mengen entsorgt werden muss.

Fund wurde untersucht

Die Polizei ließ den Fund untersuchen und gab Entwarnung. Harmlose Beifuß-Blüten steckten in dem Tütchen, wie Revierleiter Danilo Kohagen auf Nordkurier-Nachfrage erklärte. Äußerlich könne man das durchaus für Hanfblüten halten. Nur löse Beifuß keinen Rausch aus. Das Kraut ist eher bekannt als Mittel gegen Verdauungsstörungen und gehört vorsorglich in jeden Gänsebraten. Warum jemand Beifuß in diese Tütchen verstaut, erschließe sich ihm nicht ganz. „Vielleicht war hier ein Botaniker unterwegs“, sagt der Revierleiter. Dass es sich bei dem Fund durchaus auch um illegale Rauschmittel hätte handeln können, sei nicht auszuschließen gewesen. „Wir haben es am Glambecker See öfter mal mit illegalem Drogenbesitz zu tun“, sagt Kohagen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage

Kommentare (1)

Ich bin für die Errichtung einer Stadtmauer... ;-)