Betrug

:

Dubiose Handwerker in Neustrelitz unterwegs

Die Polizei warnt vor Betrügern (Symbolbild).
Die Polizei warnt vor Betrügern (Symbolbild).

Die Polizei warnt vor falschen Handwerkern in der Region. Die Gruppe klingelt unvermittelt an Haustüren und bietet Reparaturen an.

Gegenwärtig sind wieder dubiose Handwerker in der Region Neustrelitz unterwegs. Die Verdächtigen gehen von Haustür zur Haustür und bieten Pflaster-, Reparatur- oder Reinigungsarbeiten an. Dabei kassieren die Personen das Geld meist im voraus ab, ohne die Arbeiten ordnungsgemäß auszuführen. Die Polizei warnt deshalb vor solchen Haustürgeschäften.

Noch keine Strafanzeigen

In Neustrelitz klingelten die vermeintlichen Handwerker am Dienstagnachmittag an Haustüren in der Straße Blanker Post, um Arbeiten anzubieten. Als die Polizei vor Ort eintraf, waren die Beiden unverrichteter Dinge verschwunden. Sie sollen ein südländisches Aussehen haben und unglaubwürdig aufgetreten sein. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von rund zehn Personen aus, die mit mehreren Fahrzeugen und Wohnanhängern durch die Region ziehen.

Derzeit liegen der Polizei noch keine Strafanzeigen vor. Die Beamten raten, sich den Reisegewerbeschein zeigen zu lassen und keine Aufträge an der Haustür zu vergeben. Außerdem sollten keine Verträge unterschrieben und kein Bargeld übergeben werden. Im Zweifel soll die Polizei angerufen werden.