:

Einbrüche in Neustrelitzer Gartenlauben aufgeklärt

Die Polizei hat Lauben-Einbrüche in Neustrelitz aufgeklärt (Symbolbild).
Die Polizei hat Lauben-Einbrüche in Neustrelitz aufgeklärt (Symbolbild).

Ein Neustrelitzer hat mehrere Taten zugegeben. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Die Einbruchserie in Neustrelitzer Gartenlauben ist aufgeklärt. Ein 57-jähriger Neustrelitzer hat mehrere Einbrüche in der Gartenanlage Schlosskoppel gestanden.

Über mehrere Wochen hinweg war er offenbar immer wieder in Lauben eingebrochen, hatte dort überwiegend gegessen und Alkohol getrunken und auch darin übernachtet. Am 22. November stellte dann ein Camper auf dem Campingplatz in Ahrensberg bei Wesenberg einen Täter beim Einbruch in seinem Wohnwagen auf frischer Tat. Er informierte sofort die Polizei, sodass die Beamten den 57-Jährigen festnehmen konnten, teilte Diana Mehlberg aus der Polizeiinspektion Neubrandenburg mit.

14 Fälle aufgeklärt

Es stellte sich heraus, dass gegen den Neustrelitzer ein Haftbefehl besteht und er aus diesem Grund lieber in der Stadt unterwegs war, als in seiner Neustrelitzer Wohnung. Nach den bisherigen Ermittlungen konnten 14 Einbrüche in Gartenlauben aufgeklärt werden.

Gegenstand der weiteren Ermittlungen in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Neustrelitz ist auch, ob es einen Zusammenhang zu den Einbrüchen in Wustrower Gartenlauben und Bungalows gibt. Der Mann wurde am Donnerstag im Amtsgericht Neubrandenburg einem Richter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt Neubrandenburg gebracht.