CRASH MIT BAUM

Ermittlungen zu Bootsunfall am Finowsee noch nicht abgeschlossen

Das Wrack am Finowsee ist inzwischen wieder von der Polizei freigegeben. Der Abtransport des Sportbootes dürfte für den Besitzer allerdings schwierig werden.
Tobias Lemke Tobias Lemke
Bei Ahrensberg endete eine Herrentagstour auf dem Wasser tragisch. Bei der Kollision mit Bäumen am Ufer wurden die Insassen dieses Sportbootes verletzt.
Bei Ahrensberg endete eine Herrentagstour auf dem Wasser tragisch. Bei der Kollision mit Bäumen am Ufer wurden die Insassen dieses Sportbootes verletzt. Feuerwehr Wesenberg
Ahrensberg.

Die Ermittlungen im Fall des schweren Bootsunfalls auf dem Finowsee bei Ahrensberg sind noch nicht abgeschlossen. So würden noch weitere Vernehmungen ausstehen, erklärt Robert Stahlberg aus der Pressestelle des Landeswasserschutzpolizeiamtes. Was die Überprüfung des Wracks durch einen Gutachter betrifft, so sei zumindest seine Arbeit vor Ort an der Unfallstelle abgeschlossen. Über die Erkenntnisse des Spezialisten könne die Wasserschutzpolizei jedoch keine Angaben machen. Diese gehen zusammen mit den anderen Ermittlungsergebnissen dann an die Staatsanwaltschaft.

Über dem Landweg nicht zu erreichen

Das Boot ist derweil wieder für seinen Besitzer freigegeben. Nach Kenntnis der Wasserschutzpolizei liege es immer noch am Ufer auf dem Trockenen. „Das ist jetzt Sache des Eigners, sich Gedanken über den Abtransport zu machen“, sagt Stahlberg. Das ganze Prozedere dürfte nicht einfach werden. Denn über den Landweg sei die Stelle noch nicht mal zu Fuß zu erreichen und das Bergen vom Wasser aus sei kein einfaches Unterfangen. Da bislang aber keine Gefahr von dem Wrack ausgehe, sei dem Besitzer noch keine Frist gesetzt worden. Ewig könne das Boot aber nicht am Ufer liegen bleiben. „Irgendwann käme dann die Aufforderung zum Abschleppen, Eigentum verpflichtet“, so Stahlberg.

Der schwere Bootsunfall hatte sich an Christi Himmelfahrt auf dem Finowsee südlich von Ahrensberg ereignet. Auf dem Sportboot waren vier Männer unterwegs. Alle zogen sich durch den Aufprall Verletzungen zu, teils sogar schwere. Das Boot kollidierte am Ufer mit einer Baumgruppe.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ahrensberg

zur Homepage