Unsere Themenseiten

Nahe der B96

:

Feuer zwischen Gleisen und Munitions-Wald

Das Feuer brannte über eine Länge von 150 Metern. Der Zug fuhr direkt an den Feuerwehrleuten vorbei.
Das Feuer brannte über eine Länge von 150 Metern. Der Zug fuhr direkt an den Feuerwehrleuten vorbei.
Robin Peters

In der Nähe der B96 hat eine Böschung an den Bahngleisen gebrannt. Die Feuerwehr musste schnell sein. Denn im angrenzenden Wald liegen noch Munitionsreste.

Ein offenes Feuer hat eine Böschung an den Bahn-Gleisen in der Nähe der B96 am Dienstagnachmittag in ein schwarzes Aschefeld verwandelt. Das Schlimmste konnte verhindert werden: Denn das Feuer drohte, auf den angrenzenden Wald überzugreifen. Und dort befinden sich noch große Mengen alter Munition, wie die Feuerwehr Neustrelitz mitteilte.

Als die Feuerwehr gegen 14.30 Uhr zum Einsatzort kurz vor Neustrelitz ausrückte, wurde der Zugverkehr zunächst vollständig eingestellt. Doch noch während des Einsatzes wurden erste Züge auf einem Gleis in Schritttempo direkt an den Feuerwehrleuten vorbei geleitet. „Der dornige Bewuchs der Böschung erschwerte das Löschen immens”, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Die Löscharbeiten zogen sich über einige Stunden. Schließlich brannte der Hang laut Feuerwehr auf einer Länge von 150 Metern sowie einer Höhe von 30 Metern. 15 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Besonders heikel: Auch einen Kabelschacht der Signalanlage der Bahn haben die Flammen in Mitleidenschaft gezogen.

Die Einsatzwagen mussten mit Wasser zum Feuer pendeln

Das Wasser musste die Feuerwehr mit ihren Einsatzwagen aufwendig im Pendelverkehr aus einem weit entfernten Hydranten zur Einsatzstelle transportieren. Nachdem der Brand gelöscht war, hatten die Feuerwehr-Kameraden allerdings noch längst nicht Schluss: Denn der Förster hatte etwa einen Kilometer weiter bereits eine andere verdächtige Stelle an den Gleisen entdeckt.

Erst vor Kurzem hatte der Landesfeuerwehrverband eine erste Bilanz der Hitzewelle gezogen. Sie zeigt, was die zumeist ehrenamtlichen Helfer bisher geleistet haben.