Hitze

Feuerwehr löscht Waldbrand in Neustrelitz

Die Hitze führt zu extremer Trockenheit – auch in den Wäldern der Region. In Neustrelitz musste die Feuerwehr am Sonnabend einen Waldbrand löschen.
Warum es in dem Waldgebiet, hier ein Archivbild, brannte, ist unklar.
Warum es in dem Waldgebiet, hier ein Archivbild, brannte, ist unklar. Archiv
Neustrelitz

Eine starke Rauchentwicklung in einem Wald bei Neustrelitz hat am Samstagnachmittag den Einsatz der freiwilligen Feuerwehren gefordert. Wie ein Sprecher vor Ort mitteilte, brannte es in einem Waldgebiet im Ortsteil Fürstensee. Das Feuer breitete sich auf einer Gesamtfläche von circa einem halben Hektar aus, hieß es weiter.

Mehr lesen: Weitere Detonationen nach Waldbrand bei Woebbelin

Auch in Neubrandenburg brannte es

Wichtig sei vor allem die Eindämmung gewesen. Nur so ließ sich ein Übergreifen auf weitere Flächen verhindern. Es war der erste bestätigte Waldbrand an der Seenplatte. Warum es in dem Waldgebiet brannte, ist weiter unklar.

Auch in Neubrandenburg war es am Samstagnachmittag zu mehreren Bränden gekommen. Neben Freiflächen hatte es hier am Abend auch in einem Waldgebiet gebrannt. Betroffen waren rund 1000 Quadratmeter Unterholz. In beiden Fällen ermittelt nun die Polizei.

Weiterlesen: Hitze in Brandenburg sorgt für Waldbrände und volle Freibäder

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage