HAFENBAHNVEREIN IST FROH

Geld für Schienen-Reparatur fließt

Am Nikolaustag durften sich nicht nur die vielen Kinder freuen, die eine Runde durch die Stadt drehten. Denn der Hafenbahnverein erhielt Geld für dringend anstehende Maßnahmen.
Rund 250 Kita-Kinder durften am Nikolaustag mit der Hafenbahn fahren.
Rund 250 Kita-Kinder durften am Nikolaustag mit der Hafenbahn fahren. Robin Peters
Neustrelitz.

Der Großteil der Schienen der Neustrelitzer Hafenbahn stammt noch aus dem Jahr 1927. Ein Geldsegen für anstehende Reparaturen kam dem Hafenbahnverein am Nikolaustag da gerade recht. Denn mit 25 000 Euro wollen die Vereinsmitglieder einen Teil der Strecke wieder auf Vordermann bringen. So lassen die Ehrenamtler dem Vorsitzenden des Hafenbahnvereins, Frank Brechler, zufolge aktuell 70 marode Gleisschwellen aus Holz am Slawendorf erneuern. „Sie unterliegen einfach dem natürlichen Verfall“, so Brechler. An derselben Stelle musste auch das Rohr eines unterirdischen Wasserdurchlasses ausgetauscht werden.

Zum Glück müssen die Ehrenamtler nur einige Kosten aus der eigenen Vereinskasse aufbringen. Der überwiegende Teil der Maßnahmen wird aus Mitteln des Landes-Strategiefonds gefördert. 15 000 Euro sicherte der Landtagsabgeordnete Andreas Butzki (SPD) dem Verein gestern zu.

Unterhalt der Bahn koste viel Geld und Zeit

„Ich finde es toll, dass der Hafenbahnverein dieses Kulturgut erhält“, so Butzki. Der Landtagsabgeordnete ist nach eigener Aussage mit so einem Zug früher selbst regelmäßig zur Armee gefahren. Der Unterhalt der Bahn koste viel Zeit und Geld – und genau für diese Zwecke seien die Mittel des Strategiefonds in MV vorgesehen. Mit dem Austausch der Schwellen am Slawendorf ist die Hafenbahnstrecke aber längst noch nicht wieder rundum fit – auch wenn die Gleise in der Useriner Straße schon einmal überarbeitet wurden. „Wir müssen uns weiter um Mittel bemühen, die ganze Strecke zu sanieren“, sagt Frank Brechler.

Viel Zeit für Dankesreden blieb an diesem Nikolaustag aber nicht. Denn wie jedes Jahr fuhren die Mitglieder der Hafenbahn zum Teil in Nikolaus-Verkleidungen zahlreiche Kindergartenkinder durch die Stadt. Rund 250 kleine Entdecker stiegen im Laufe des Tages in den Zug. In den Waggons wurden die Kinder dann mit reichlich Plätzchen und Kuchen glücklich gestimmt. Bei heißer Suppe und Schmalzbrot konnte sich aber auch die Zugbesatzung von dem Schmuddelwetter draußen erholen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

Kommende Events in Neustrelitz (Anzeige)

zur Homepage