AUSBILDUNG

Gut 700 unbesetzte Lehrstellen in der Seenplatte

Gerade mal etwas mehr als die Hälfte der gemeldeten Ausbildungsplätze konnte bisher im Kreis besetzt werden. Dabei beginnt in vier Wochen das neue Lehrjahr.
Tobias Lemke Tobias Lemke
Im Berufsinformationszentrum (BIZ) des JugendServiceMSE können sich Jugendliche jederzeit über Ausbildungsmöglichkeit
Im Berufsinformationszentrum (BIZ) des JugendServiceMSE können sich Jugendliche jederzeit über Ausbildungsmöglichkeiten informieren (Archivbild). Mirko Hertrich/Archiv
Neubrandenburg.

Kurz vor dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres gibt es im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte immer noch mehr als 700 offene Ausbildungsplätze. Demgegenüber stehen laut Angaben der Neubrandenburger Arbeitsagentur 600 junge Erwachsene, die noch eine Lehrstelle suchen. Das neue Ausbildungsjahr startet in vier Wochen.

„Jugendliche mit einem Schulabschluss, die jetzt noch suchen, haben allerbeste Chancen auf einen interessanten Berufsabschluss in der Region“, versichert Thomas Besse, Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur. Von Oktober 2018 bis Juni 2019 meldeten sich bei der Agentur für Arbeit und den Jobcentern im Landkreis 1423 Bewerber für eine Ausbildungsstelle. Das waren 1,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig waren 1568 Ausbildungsstellen gemeldet, ähnlich viele wie im Vorjahr. Ende Juni waren 646 Bewerber noch ohne Lehrstelle und 728 Ausbildungsstellen noch unbesetzt. Das heißt, für fast die Hälfte der Lehrstellen konnten die Betriebe noch keinen geeigneten Bewerber finden.

Beratungstermine angeboten

Gesucht werden Lehrlinge vor allem noch in folgenden Berufsgruppen: Verkäufer, Koch, Kaufmann im Einzelhandel, Berufskraftfahrer, Forstwirt, Fachkraft Lagerlogistik, Restaurantfachmann, Kaufmann Büromanagement, Elektroniker in Energie- und Gebäudetechnik und Maurer.

Allen Spätentscheidern bietet die Berufs- und Studienberatung im JugendServiceMSE weiterhin Beratungstermine an. Terminvereinbarungen sind möglich unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 4555500. Weitere Informationen gibt es zudem unter www.arbeitsagentur.de oder www.planet-beruf.de.

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage