Biker-Spendentour
Harte Typen beweisen ganz weiches Herz

Das Ausladen des Transportes war für die Kinder des Förderzentrums Neubrandenburg der schönste Teil der Bikerbesuchs.
Das Ausladen des Transportes war für die Kinder des Förderzentrums Neubrandenburg der schönste Teil der Bikerbesuchs.
Jörg Franze

Ihre Passion für Motorräder haben die Biker der Seenplatte erneut mit einem guten Zweck verbunden. Die gemeinsame Ausfahrt am Wochenende endete mit vielen strahlenden Kindergesichtern.

Fast 140 Motorradfahrer rollten am Sonnabend auf den Schulhof Schulhof des Überregionalen Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung Neubrandenburg. Vorneweg ein Transporter voller Sachpenden, den die Kinder strahlend halfen zu entladen.

Am Morgen war rund die Hälfte der Biker auf dem Neustrelitzer Marktplatz gestartet. Weitere stießen auf der Tour hinzu und vor allem wurde unterwegs der an der Spitze fahrende Transporter mit Spenden gefüllt. Am Bethanien-Center, auf dem Lindenberg, am Rathaus, am AOK-Gebäude und am Kaufhof machten die Männer und Frauen in Neubrandenburg Station. Dabei war der Spenden-Transporter schon am Morgen in Neustrelitz zu gut einem Drittel gefüllt gewesen, berichtete Andreas Meyer. Der Neustrelitzer hat die ganze Tour bereits zum fünften Mal organisiert.

Rund 1000 Euro an Geld- und mehr als 3000 Euro an Sachspenden kamen in diesem Jahr zusammen. Alles wurde erst mal in einen Raum der Schule gebracht. „Wir packen dann am Montag gemeinsam aus“, sagte Schulleiterin Andrea Menzel.