:

Hortgebäude schon sechs Mal mit Hundekot verdreckt

Widerlich! Wer macht so etwas? Fassade, Fenster und Fensterrahmen vom Hort der Evangelischen Grundschule in Neustrelitz wurden 6-mal in Folge mit Hundekot beschmiert.
Widerlich! Wer macht so etwas? Fassade, Fenster und Fensterrahmen vom Hort der Evangelischen Grundschule in Neustrelitz wurden 6-mal in Folge mit Hundekot beschmiert.
Stefanie Ahrend

Das ist ja einfach nur ekelerregend. Da wurde das Hortgebäude der Evangelischen Grundschule in Neustrelitz mehrmals mit Exkrementen beschmiert. Jetzt wurde Anzeige erstattet. Im  Hort wird gehofft, dass Nachbarn etwas beobachtet haben.

Leid erprobt sind Lehrer, Erzieher, Schüler und Hausmeister an der Evangelischen Grundschule in Neustrelitz. Vandalismus auf dem Spielplatz, angekokelte Bänke, Scherben – und Einbrecher haben sich ebenfalls schon mit Gewalt Zutritt in die Bildungsstätte verschafft. Doch die jüngsten Ereignisse stellen alles in den Schatten. Hundekot-Anschläge wurden jetzt gleich sechs Mal auf das Gebäude verübt. „Schon vor Weihnachten hat alles angefangen“, sagte Hausmeister Dietmar Möller am Dienstag.

Wer dahinter stecken könnte, kann sich keiner erklären. Denn wer so etwas macht, muss keinen Ekel haben.  „Vermutlich nahmen die oder der Täter gefüllte Hundekottüten aus den Abfallbehältern und warfen und schmierten den Inhalt der Beutel mehrfach an unsere Fenster und Fassade“, beschrieb Hortleiterin Stefanie Ahrend.

Sie hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Das wurde aus der Polizeiinspektion in Neubrandenburg bestätigt. Ein Polizist hat sich den Schaden angesehen. „Der Straftatbestand einer Sachbeschädigung liegt in diesem Fall nicht vor“, betonte Polizeisprecherin Diana Mehlberg. Damit verfolgen die Ordnungshüter keine Straftat. Untätig wollen sie aber nicht bleiben. Sofern erneut tierische Hinterlassenschaften an den Wänden landen, soll das gemeldet werden, haben sie appelliert. Außerdem bittet die Polizei die Nachbarn um erhöhte Aufmerksamkeit.