Unfall nahe Feldberg
Feuerwehr schneidet Mann aus Autowrack

Zwischen Tornowhof und Wrechen ist eine Autofahrer verunglückt.
Zwischen Tornowhof und Wrechen ist eine Autofahrer verunglückt.

In der Feldberger Seenlandschaft ist am Sonntagnachmittag ein 59-Jähriger mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann musste von der Feuerwehr befreit werden.

Ein schwerer Autounfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 341 in der Feldberger Seenlandschaft ereignet. Ein Pkw-Fahrer war gegen 14.15 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zwischen Tornowhof und Wrechen auf gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen. In der Folge prallte sein Fahrzeug gegen einen Baum, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen, teilte die Polizei mit.

Der 59-Jährige wurde von der Feuerwehr aus dem Unfallwagen befreit. Die Einsatzkräfte mussten dafür die B-Säule des Fahrzeugs wegschneiden. Der TÜV des Fahrzeugs war laut Polizei seit Monaten abgelaufen.

Der Rettungshubschrauber wurde angefordert, um den schwer Verletzten ins Klinikum nach Neubrandenburg zu bringen. Beim Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 4000 Euro.