ABSTIMMUNG

Hunde-Badestellen für Wesenberg

An zwei Seen bei Wesenberg soll künftig das Baden mit Bello ausdrücklich erlaubt sein. Das kommt wohl auch Radfahrern aus Berlin zugute.
Tobias Lemke Tobias Lemke
Hundebadestrand am Kleinen Weißen See.
Hundebadestrand am Kleinen Weißen See. Robin Peters
Wesenberg.

Im Stadtgebiet von Wesenberg soll es demnächst zwei offizielle Hundebadestellen geben. Eine Entscheidung darüber fällt bei der Stadtvertretersitzung in Wesenberg in der kommenden Woche.

Die Kommunalpolitiker haben über einen Beschluss zur Einrichtung von Hundebadestränden abzustimmen. Badende Vierbeiner und ein Hunde-Badeverbot im Strandbad am Weißen See hatten in den Vorjahren in der Gemeinde die Gemüter erregt.

Badestelle liegt am Radweg von Berlin nach Kopenhagen

Nun solle Hundehaltern der Stadt wie auch Besuchern mit Hund die Suche nach einer passenden Badestelle erleichtert werden. Vorgesehen sind laut Beschlussvorlage zwei Standorte. Einmal soll ein Bereich am Kleinen Weißen See ausgewiesen werden. Des Weiteren wurde eine Badestelle am Woblitzsee ausgewählt. Diese liegt am Fernradweg von Berlin nach Kopenhagen und wäre somit von Touristen einerseits gut zu finden, anderseits jedoch so abgeschieden, dass andere Badegäste sich durch Hunde nicht belästigt fühlen.

Die nächste Wesenberger Stadtvertretersitzung findet am Mittwoch, dem 28. August statt. Beginn der Sitzung ist um 19 Uhr im Rathaus am Markt.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wesenberg

zur Homepage