Die virtuelle Schlossansicht ist schon weit fortgeschritten.
Die virtuelle Schlossansicht ist schon weit fortgeschritten.
Expo 2020

Jetzt soll das Neustrelitzer Residenzschloss nach Dubai

Das virtuelle Neustrelitzer Schloss wurde nun ins Rennen geschickt, Mecklenburg-Vorpommern im Ausland auf der Expo 2020 zu vertreten. Dort geht es um Nachhaltigkeit.
Neustrelitz

Das virtuelle Residenzschloss könnte bald zum Hingucker auf der Welt-Bühne in Dubai werden. So befindet sich das kühne Projekt dank Bemühungen aus dem Residenzschlossverein seit Kurzem im Rennen um die Schaustellung von Mecklenburg-Vorpommern auf der Expo 2020. „Es geht jetzt ganz klar darum, einen Investor zu finden“, sagt Holger Wilfarth aus dem Residenzschlossverein. Wilfarth hat nach eigenen Angaben bereits die für die Organisation des Landes-Beitrags verantwortliche Staatskanzlei in Schwerin kontaktiert, um das Residenzschloss als Vorschlag für die Präsentation von Mecklenburg-Vorpommern auf der Expo 2020 in Dubai anzumelden. Dafür liege vom Land nämlich noch kein abschließendes Konzept vor. „Wir sind froher Hoffnung, dass es gelingt“, sagt Wilfarth.

Die Weltausstellung in dem Wüsten-Emirat beschäftigt sich in erster Linie mit Nachhaltigkeit. „Dafür passt das Projekt sehr gut“, ist der Energieberater Wilfahrt überzeugt. Schließlich würden für den Neubau keine zusätzlichen Flächen versiegelt werden. Außerdem könne das Schloss mit Energie aus Sonne und Biomasse versorgt werden. „Man kann sicher noch Solarkanäle auf das Dach schrauben“, sagt Wilfarth. Doch prinzipiell sei eine nachhaltige Energieversorgung unter anderem durch das Biomasse-Kraftwerk in Neustrelitz längst gesichert.

Ideen für die Nutzung gesucht

Ebenso nachhaltig: die Kombination einer historischen Fassade mit der modernen Innennutzung. „Wer jetzt schon Ideen für eine Nutzung der Räume im Schloss hat, kann diese dem Residenzschlossverein Neustrelitz mitteilen“, sagt Wilfarth. Letztlich liegt laut Wilfarths Einschätzung nämlich schon jedem Neustrelitzer längst mindestens eine Vision auf der Zunge, wie das Schloss sinnvoll gestaltet werden könne.

Damit das Residenzschloss in Dubai im Januar 2021 präsentiert werden kann, muss der virtuelle Plan laut Wilfarth aber bis Mitte nächsten Jahres fertig werden. Doch Wilfarth zeigt sich optimistisch – denn der Residenzschlossverein hat schon enorme Fortschritte zu vermelden: „Die Parkansicht ist zu 90 Prozent hergestellt“, teilt Wilfarth stolz mit. Sollte das Tempo so bleiben, stehe einer Ausstellung in Dubai theoretisch nichts im Wege. Die Expo 2020 findet vom 20. Oktober 2020 bis 10. April 2021 in Dubai statt.

zur Homepage