ZU GEFÄHRLICH

"Jugend rockt!" in Neustrelitz abgesagt

Wegen einer Unwetterwarnung wird die Veranstaltung in Neustrelitz verschoben. Hunderte Kinder- und Jugendliche bei Sturm unter großen Bäumen – das ist den Veranstaltern zu riskant.
Susanne Böhm Susanne Böhm
So sieht es aus, wenn Jugend in Neustrelitz rockt. Die Veranstaltung wurde allerdings abgesagt.
So sieht es aus, wenn Jugend in Neustrelitz rockt. Die Veranstaltung wurde allerdings abgesagt.
Neustrelitz.

Es hat sich ausgerockt. Das Festival „Jugend rockt!”, das am Sonnabend auf dem Domjüchgelände in Neustrelitz stattfinden sollte, ist wegen einer Unwetterwarnung abgesagt. „Wir schauen nach einen Neuen Termin und geben dann nochmal Bescheid”, teilte Christina Volgmann vom Jugendzentrum Blue Box mit.

Wegen einer Sturmwarnung wäre die Veranstaltung, bei der vieles unter freiem Himmel stattfinden sollte, für die Kinder und Jugendlichen zu gefährlich gewesen. „Dort stehen viele Bäume. Wir können nicht sicher stellen, dass sich alle Kinder immer in den Gebäuden aufhalten. Nicht jedes Kind kann die Gefahr einschätzen, das ist uns einfach zu heiß”, erklärte die Jugendclubleiterin. „Wir hatten eine Krisensitzung und haben beschlossen, kurzfristig abzusagen.” Sie hofft, dass sich die Nachricht bis zu jedem herumspricht. Für diejenigen, die doch auf dem Festivalgelände erscheinen, werden Leute vor Ort sein, die die Situation erklären.

Vier Schülerbands aus Greifswald und Neubrandenburg wollten am Domjüchsee spielen. Zusätzlich wollten regionale Vereine mit verschiedenen Aktionen auftreten. In den vergangenen fünf Jahren erfreute sich das Festival wachsender Beliebtheit. In diesem Jahr rechneten die Veranstalter mit rund 500 Besuchern.

StadtLandKlassik - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage