:

Jugendlicher erschlägt Ente

Eine Frau hatte beobachtet, wie eine Ente mit einem Stein getötet worden war und rief die Polizei. Die fand den Täter - mit Hilfe seines Rucksacks.

Die Polizei musste zum Glambecker See, weil dort ein Jugendlicher eine Ente getötet hatte.
Georg Wagner Die Polizei musste zum Glambecker See, weil dort ein Jugendlicher eine Ente getötet hatte.

Da hat eine Frau am Glambecker See ihren Augen nicht getraut. Sie beobachtete am Freitag, wie ein Jugendlicher mit einem Stein eine Ente erschlagen hat. Die Frau informierte umgehend die Polizei. Als die Beamten eintrafen, konnte der Ente nicht mehr geholfen werden und der Jugendliche machte sich aus dem Staub.

Allerdings ließ er seinen Rucksack zurück. Die Beamten fanden dadurch schnell raus, wo der junge Mann wohnt. Sie übergaben den Eltern den Rucksack und informierten sie darüber, was ihr Sohn angestellt hatte. Der stellte sich später der Polizei und muss nun mit einer Anzeige rechnen, weil der gegen das Tierschutzgesetz verstoßen hatte.