Unsere Themenseiten

Überfall in Neustrelitz

:

Jugendlicher mit Messer bedroht und ausgeraubt

Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern

In Neustrelitz ist ein junger Mann bestohlen worden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

In der Hohenzieritzer Straße, am Glambecker See, in Neustrelitz ist am Montag ein 15-jähriger Jugendlicher ausgeraubt worden. Gegen 22.30 Uhr wurde der junge Mann von einer Gruppe von Jugendlichen heraus körperlich angegangen und zur Herausgabe seines Smartphones gezwungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Täter habe laut Aussage des Opfers dabei auch mit einem Messer gedroht. Nachdem er das Mobiltelefon herausgegeben habe, sei der Täter mit seiner Gruppe Richtung Innenstadt geflüchtet.

Laut ersten Erkenntnissen habe der Täter schwarze Hautfarbe, sei von großer Statur und trug zur Tatzeit Rasta-Zöpfe und ein rot-orange farbenes Kopftuch. Eine sofort durchgeführte Fahndung nach dem Täter verlief ergebnislos. Ersten Ermittlungen zufolge konnte allerdings ein Tatverdächtigen ausgemacht werden. Dennoch sucht die Polizei Zeugen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Angaben zur Tat machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Neustrelitz unter der Telefonnummer 03981 258224 zu melden.

Kommentare (4)

Danke Frau Merkel für diese Kulturbereicherung in Neustrelitz!

Muss freigemacht werden von dieser Kulturgemeindschaf, ich kriege schon Am Tage ein Schreck, wenn sie um die Ecke kommen

Pardon

Das klingt alles total wahrscheinlich! Sicherlich war dieser schwarze Angreifer noch in Begleitung eines Asiaten und eines Arabers. Der Asiate trug einen Strohhut und der Araber ritt auf einem Kamel. Zusammenn nannte sich das Trio 'die Kinderschrecker". Auf keinen Fall hat der kleine Kevin sein Handy verbummelt. Inspektor Michel ist dran.