BLAUALGEN

Landkreis warnt vor Algen im Glambecker See

Wer in dem See in Neustrelitz badet, setzt seine Gesundheit aufs Spiel. Gefährliche Cyanobakterien schwimmen im Wasser.
Susanne Böhm Susanne Böhm
Im Glambecker See in Neustrelitz schwimmen Blaualgen.
Im Glambecker See in Neustrelitz schwimmen Blaualgen.
Neustrelitz.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte rät davon ab, im Glambecker See zu baden. Bei einer Wasseruntersuchung am Donnerstag wurde eine geringe Menge Blaualgen festgestellt. Deshalb überwacht des Gesundheitsamt die Badestelle nun intensiv, teilte Landkreis-Sprecherin Haidrun Pergande mit.

„Zum Schutz ihrer Gesundheit sollten Strandgäste in Blaualgenteppichen grundsätzlich nicht baden. Kinder und Kleinkinder sind besonders gefährdet. Es ist darauf zu achten, dass Kinder nicht in Algenanschwemmungen am Ufer spielen oder gar Wasser schlucken. Falls Beschwerden nach dem Baden auftreten sollten – zum Beispiel Übelkeit Erbrechen, Durchfall, Atemnot, Hautreizungen oder Quaddeln – muss ein Arzt aufgesucht werden. Nach Möglichkeit sollten sich Badegäste nach dem Baden gründlich duschen”, heißt es aus der Kreisverwaltung.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage