Brandstiftung

Lkw und Transporter in Neustrelitz in Flammen

Zwei Kraftfahrzeuge haben Freitagnacht in Neustrelitz gebrannt. Die Polizei geht aktuell von Brandstiftung aus.
Neustrelitz

Zwei Kraftfahrzeuge haben in der Nacht auf Samstag in Neustrelitz gebrannt. Laut der Polizei gehen die Ermittler von Brandstiftung aus.

Gegen 00:30 Uhr meldeten Zeugen das Feuer. Betroffen waren ein Transporter T5 und ein LKW Renault Kangoo. Das Feuer konnte durch die eingesetzten Kameraden der Freiwilligen Feuer Alt-Strelit gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 28.000 Euro, so die Polizei.

Beide Fahrzeuge wurden ersten Polizeiermittlungen nach mutwillig in Brand gesetzt, weshalb die Kriminalpolizei den Fall übernommen hat. Zeugen, welche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Neustrelitz unter der Telefonnummer 03981-2580, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage

Kommentare (4)

NK es passieren in letzter Zeit viele Schreibfehler lest euch das bitte vorher eure Artikel durch bevor ihr sie veröffentlicht das ist Stümperhaft.

Schreibfehler ist nicht der einzige Mangel am Nordkurier. Erst kürzlich wurden auch die Bilder des neuen Kreisverkehrs B 96 / B 198 verkehrt veröffentlicht. Bitte mehr Sorgfalt.

Eher ein PKW vielleicht Transporter.

In Ihrem Artikel wird dazu aufgerufen sich zu melden, wenn man Feststellungen hinsichtlich der Brandstiftungen getätigt hat. Es wäre absolut hilfreich, wenn in Ihrem Artikel auch der Tatort benannt worden wäre. Alt Strelitz ist nicht so klein, dass man erahnen könnte, wo diese Fahrzeuge standen. So werden Sie bestimmt keine Zeugen ausfindig machen können.