VERFOLGUNGSJAGD IN NEUSTRELITZ

Mann flüchtet mit 8-jährigem Jungen vor der Polizei

Als die Polizei einen jungen Mann auffordert, mit seinem Auto dem Streifenwagen zu folgen, tritt der aufs Gas und versucht sich der Kontrolle zu entziehen.
Polizeiauto durchfährt eine Unterführung
Polizeiauto durchfährt eine Unterführung NIKOLAS HOFFMANN
Neustrelitz ·

Die Polizei sucht Zeugen einer Verfolgungsjagd , die sich am Freitag in Neustrelitz abgespielt hat. Bei einer Verkehrskontrolle auf der Strelitzer Chaussee war den Beamten ein Fahrzeug aufgefallen, das aus Richtung Zentrum kam. Sie folgten dem Auto und gaben beim Überholen dem Fahrer per Handzeichen zu verstehen, dem Streifenwagen hinterher zu fahren.

Das verstand er offenbar nicht, darum aktivierten die Polizisten den Schriftzug „POLIZEI, BITTE FOLGEN” und überholten das Fahrzeug. Im Kreisverkehr folgte der Fahrer jedoch nicht dem Streifenwagen in Richtung Kühlhausberg. Stattdessen entfernte sich er sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Karbe-Wagner-Straße in Richtung Lessingstraße.

Die Beamten nahmen mit Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung auf. In der Linkskurve auf Höhe des Sportplatzes überholte das Fluchtfahrzeug einen vor ihm fahrenden Pkw. Ein entgegenkommender Autofahrer musste stark bremsen, um einen Unfall zu verhindern. Sowohl der Fahrer des überholten, als auch des entgegenkommenden Autos sind unbekannt und werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Strafanzeige gegen den Fahrer gestellt

Der Flüchtende setzte seine Fahrt auf der Lessingstraße in Richtung Strelitz-Alt fort, stoppte jedoch kurze Zeit später seinen Pkw im Rosenweg. Auf dem Beifahrersitz saß ein 8-jähriger, verängstigter Junge, der von einem hinzugezogenen Freund der Mutter nach Hause gebracht wurde.

Während der Kontrolle räumte der Fahrer den Beamten gegenüber den Konsum von Betäubungsmitteln ein. Im örtlichen Krankenhaus wurde eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus wurde wegen der rücksichtslosen Fahrweise mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit Strafanzeige gegen den 31-Jährigen , der aus dem Neustrelitzer Umland stammt, erstattet.

Die weiteren Ermitllungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs werden durch die Kriminalkommissariatsaußenstelle Neustrelitz geführt. Die oben genannten Fahrer und sonstige Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Neustrelitz unter 03981/258-224 oder in der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage

Kommentare (1)

Hoffentlich bekommt der den Lappen nie wieder👍.