IMMOBILIEN

Marodes Haus in Neustrelitz notgesichert – Zukunft ungewiss

In der Glambecker Straße versperrt weiter eine massive Stützwand für ein einsturzgefährdetes Haus den Gehweg. Was aus dem Haus wird, steht noch nicht fest.
Die Inhaberin vom Café Freiraum hat das Beste aus der Gebäudemisere gemacht und ein Banner vor die massiven St&uum
Die Inhaberin vom Café Freiraum hat das Beste aus der Gebäudemisere gemacht und ein Banner vor die massiven Stützelemente gehängt. Bislang ist unklar, wie lange das Haus noch so abgestützt stehen bleibt. Marlies Steffen
Neustrelitz ·

Das ist auf den ersten Blick hübsch anzusehen: Vor dem massiven Stützelement für das marode Fachwerkhaus in der Glambecker Straße 40 hat die Café-Betreiberin aus der Nachbarschaft ein Banner gehängt, das für ihren Hofgarten wirbt. Das ist denn aber auch das einzige positive. Hinter dem Banner grassiert weiter der städtebauliche Missstand. Und Anwohner und Gewerbetreibende fragen...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage