BRAND KIEFERNHEIDE

▶️ Mensch stirbt bei Feuer im Neustrelitzer Plattenbau (Video)

In einer Wohnung im Neustrelitzer Stadtteil Kiefernheide ist ein Feuer ausgebrochen. Dabei ist ein Mensch ums Leben gekommen.
Beim Brand in Neustrelitz-Kiefernheide ist ein Mensch ums Leben gekommen.
Beim Brand in Neustrelitz-Kiefernheide ist ein Mensch ums Leben gekommen. ZVG
Das Feuer ist in einer Wohnung im Stadtteil Neustrelitz-Kiefernheide ausgebrochen.
Das Feuer ist in einer Wohnung im Stadtteil Neustrelitz-Kiefernheide ausgebrochen. C. Kieck
Neustrelitz.

Die Feuerwehren aus Neustrelitz und Altstrelitz mussten am Sonntag in den Abendstunden zu einem Wohnungsbrand im Neustrelitzer Stadtteil Kiefernheide ausrücken. Im ersten Obergeschoss eines Mietshauses im Pablo-Neruda-Ring brannte eine Wohnung in voller Ausdehnung beim Eintreffen der Rettungskräfte. Die Rauchschwaden waren weithin sichtbar.

 

 

 

Einsatzleiter Thomas Tschirch von der Neustrelitzer Feuerwehr sprach nach Abschluss der Löscharbeiten von einem Einsatz, der es in sich gehabt habe. Das vor allem weil die Kameraden in der Brandwohnung eine Person nur tot auffinden und bergen konnten. Eine Herausforderung war zudem die Evakuierung der restlichen Bewohner des Aufgangs. „Das Treppenhaus war komplett verqualmt“, beschrieb Tschirch die Lage. Durch die starke Rauchentwicklung wurden die Bewohner der oberen Etagen in Mitleidenschaft gezogen.

Brandursache ist noch nicht geklärt

Während der Löscheinsatz lief, leiteten weitere Feuerwehrkräfte bereits die Menschenrettung ein. Insgesamt 11 Personen wurden mit Fluchthauben ausgestattet und über den verqualmten Aufgang ins Freie geleitet. Auch einen Hund retteten die Kameraden der Feuerwehr vor dem giftigen Rauch. Der Aufgang bleibe vorerst für die Bewohner gesperrt, hieß es von der Einsatzleitung weiter. Der Großteil der evakuierten Personen musste am Abend ohnehin ins Krankenhaus gebracht werden und werde vermutlich die Nacht dort verbringen, hieß es.

Andere Bewohner seien bei Familienangehörigen oder Bekannten untergekommen. Falls alle Stränge reiße, werde sich der Vermieter um eine Unterkunft kümmern. Insgesamt waren am Sonntagabend 39 Feuerwehrleute aus Neustrelitz und Altstrelitz, 19 Einsatzkräfte vom Rettungsdienst, vier Streifenpolizisten und vier Kripo-Beamte im Einsatz. Die Brandursachenermittlung lief noch am späten Abend an.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

Kommende Events in Neustrelitz

zur Homepage