:

Caffier bringt Förderzusage für Tanzkompanie Neustrelitz

Lorenz Caffier (CDU) hat die Fördermittel-Zusage persönlich bei der Tanzkompanie in Neustrelitz vorbeigebracht und dem Ensemble damit viele Jahre Planungssicherheit verschafft.

Die Deutsche Tanzkompanie feiert heute im Neubrandenburger Schauspielhaus mit The Corona Effect die erste Premiere in der neuen Spielsaison.
Oliver Hohlfeld Die Deutsche Tanzkompanie feiert heute im Neubrandenburger Schauspielhaus mit The Corona Effect die erste Premiere in der neuen Spielsaison.

Innenminister Lorenz Caffier hat am Donnerstag in Neustrelitz an die Deutsche Tanzkompanie die Zusage für Fördermittel aus dem Strategiefonds des Landes übergeben. Darüber informierte der CDU-Landtagsabgeordnete Vincent Kokert. Er zeigte sich froh, „dass jetzt auch schriftlich vorliegt, wofür ich mich lange eingesetzt habe.“ Die Tanzkompanie wird auf diese Weise für die nächsten acht Jahre jährlich 500.000 Euro erhalten. Das schaffe Planungssicherheit. Und das Wichtigste für den Neustrelitzer Landtagsabgeordneten: „Neustrelitz wird seine Tanzkompanie behalten!

Mehr Geld notwendig

Das Geld aus dem Land reicht aber nicht, um das Ensemble komplett zu finanzieren. Jetzt müssen noch die Gremien der Stadt Neubrandenburg, Neustrelitz und des Landkreises über die Mittel entscheiden, die aus ihren Töpfen in Richtung Tanzkompanie fließen.

Die Tanzkompanie feierte bereits ihre erste Premiere in der neuen Spielsaison. Mit The Corona Effect begibt sich das Ensemble auf ein neues Feld mit einem Spiel aus Bewegung, Raum und Licht. Am Sonnabend ist The Corona Effect noch einmal im Neubrandenburger Schauspielhaus um 19.30 Uhr zu erleben.

Dieser Artikel wurde am Freitag, den 22. September aktualisiert.