IMMOBILIEN

Mirow macht jetzt selbst Pläne fürs Untere Schloss

Im Bau- und im Hauptausschuss in Mirow liegt demnächst ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach das Untere Schlosses nicht mehr verkauft werden soll.
Das Untere Schloss in Mirow gilt als Geburtshaus der späteren englischen Königin Sophie Charlotte. Daher hat das Geb
Das Untere Schloss in Mirow gilt als Geburtshaus der späteren englischen Königin Sophie Charlotte. Daher hat das Gebäude auch eine große historische Bedeutung (Archivbild). Tobias Lemke/Archiv
Mirow ·

Der Beschluss ist so ziemlich genau zehn Jahre alt. Im April 2011 haben Mirows damalige Stadtvertreter sich dazu entschlossen, dass das Gebäudeensemble an der Rotdornstraße mit dem Unteren Schloss zu verkaufen. Zwar klopften in den Folgejahren immer mal wieder Interessenten in Mirow an die Tür, vor allem, nachdem mit Manfred Achtenhagen noch ein Kenner der...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Mirow

zur Homepage