Dieser mobile Kuppelbau wird ab Montag für tolle Astro-Erlebnisse in Diemitzer Schleuse sorgen.
Dieser mobile Kuppelbau wird ab Montag für tolle Astro-Erlebnisse in Diemitzer Schleuse sorgen. Michael Danielides
Astronomie

Mobiler Sternenhimmel ab Montag bei Mirow zu erleben

Kein Iglu, sondern ein Planetarium wurde jetzt in Diemitzer Schleuse bei Mirow aufgebaut. Der Chef der Demminer Astro-Station bietet hier ab Montag Sternen-Shows an.
Diemitz

Nanu, was steht denn dort auf der Wiese in Diemitzer Schleuse? Zelte sind auf dem dortigen Campingplatz zwar nichts Ungewohntes, dieser Iglu-ähnliche Bau sieht dann aber doch ganz anders aus als üblich. Michael Danielides, Leiter des Demminer Zeiss-Planetariums mit Sternwarte, hat auf dem Biberferienhof ein mobiles Planetarium aufgebaut. Ab nächster Woche wird der promovierte Weltraumphysiker zu Shows in das sogenannte Dome-Zelt einladen.

Lesen Sie auch: Beim Blick in den Demminer Sternenhimmel wird's jetzt kuschelig

Das Zelt sei ein Prototyp und so zum ersten Mal in Diemitzer Schleuse im Einsatz. „Der Auf- bzw. Abbau dauert weniger als einen Tag. Meine kleine Firma entwickelt die Planetariumtechnik für den polnischen Weltmarktführer von geodätischen Dome-Zelten“, erklärt Danielides. Unter der Kuppel wird vorerst immer montags (außer am Pfingstmontag) zu Sternenspaziergängen, zur Entdeckung des Sonnensystems und von Exo-Planeten oder zur Erforschung der geheimnisvollen dunklen Materie eingeladen. Gezeigt werde verschiedene Vorstellungen, die für unterschiedliche Altersstufen geeignet sind. Rund 25 Personen passen ins Zelt, welches trotz der mobilen Bauweise mit einem Durchmesser von acht Metern immerhin zu den größten Planetarien in MV gehöre, sagt Danielides.

Zelt-Planetarium auch für ganze Schulklassen geeignet

Ihm gehe es darum, keine „Nullachtfünfzehn-Shows“ anzubieten, sondern immer auch etwas Besonderes im Programm zu haben. Dazu gehöre zum Beispiel, dass er auf aktuelle Himmelsereignisse eingeht und man mit ihm natürlich immer über die Sternenkunde ins Gespräch kommen kann. Bei Interesse sind am Abend auch Spaziergänge zur Sternenbeobachtung geplant. Der Kontakt sei mit dem Biber-Ferienhof sei zustande gekommen, da man miteinander befreundet ist, so Danielides. Die Mecklenburgische Seenplatte biete sich für Sternenbeobachtung natürlich bestens an, da es hier nur wenig Lichtverschmutzung gebe.

Lesen Sie auch: Wissensschatz der Demminer Astro-Station soll bald digital verfügbar sein

Ein Besuch unter dem mobilen Sternenhimmel des „Biber-Planetariums“ sei übrigens auch für ganze Schulklassen möglich. Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0151-53084028 oder es kann über die Internetseite www.planetarium-demmin.de Kontakt aufgenommen werden.

zur Homepage