:

Motocrosser rasen Nationalpark-Wege kaputt

Schild im Serrahner Buchenwald. Dort, im Müritz Nationalpark, sind jetzt Motocrosser zum Ärger der Ranger durch den Wald gerast.
Schild im Serrahner Buchenwald. Dort, im Müritz Nationalpark, sind jetzt Motocrosser zum Ärger der Ranger durch den Wald gerast.
Tobias Lemke

Gleich mehrere Gelände-Motorräder waren unlängst durch das Weltnaturerbe bei Serrahn gebraust. Das Nationalparkamt wird künftig verstärkt kontrollieren, auch am Wochenende. Wer erwischt wird, muss bis zu 5000 Euro zahlen.

Zum wiederholten Mal haben Mitarbeiter des Müritz-Nationalparks rücksichtslose Motocross-Fahrer im Serrahner Teil des Schutzgebiets festgestellt. Am Wochenende sollen gleich mehrere Crossmaschinen durch das Weltnaturerbe Alte Buchenwälder bei Serrahn gerast sein. „Die riskante Fahrweise, auch abseits der Wege, schädigt nicht nur die Natur, sondern stellt auch für Erholung suchende Besucher eine massive Gefährdung dar“, so Nationalpark-Sprecherin Nora Künkler.

Das Nationalparkamt in Hohenzieritz weist ausdrücklich darauf hin, dass das Fahren mit Motorfahrzeugen abseits öffentlicher Straßen und Wege oder auf Rad- und Wanderwegen im Nationalpark generell untersagt ist. Das Verbot diene dem Schutz von Natur und der Menschen. Mit Motocrossmaschinen werde der Belag der Wege häufig stark beschädigt. So entstünden hohe Reparaturkosten. Des Weiteren sei die Unfallgefahr für die Fahrer selbst und Unbeteiligte nicht zu unterschätzen. Nicht zuletzt würden die Kinderstuben der Wildtiere durch den Lärm sehr gestört. „Durch die große Stressbelastung kann es zu Verlusten beim Nachwuchs kommen“, sagt Nora Künkler. Bei Verstößen gegen das Landeswaldgesetz und die Nationalpark-Verordnung drohe den Fahrern ein Bußgeld bis zu einer Höhe von 5000 Euro. Das Nationalparkamt werde auch an Wochenenden die Gebietskontrollen verstärken und die zuständigen Polizeidienststellen einbinden. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung zur Aufklärung von solchen oder ähnlichen Verstößen können unter der Telefonnummer 039824 2520 gemeldet werden.