Zusammen mit AGFK-Geschäftsführer Tim Birkholz hat der Neustrelitzer Bürgermeister Andreas Grund in der Vergang
Zusammen mit AGFK-Geschäftsführer Tim Birkholz hat der Neustrelitzer Bürgermeister Andreas Grund in der Vergangenheit auf den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 Metern beim Überholen von Radlern aufmerksam gemacht. Grund ist selbst leidenschaftlicher Radfahrer. Susanne Böhm
Fahrrad-Club

Neustrelitzer Bürgermeister folgt Claus Ruhe Madsen

Hier vernetzen sich seit 2020 die Kommunen im Land, um in Sachen Rad- und Fußgängerfreundlichkeit besser voranzukommen. Andreas Grund steht nun an der Spitze des AGFK.
Neustrelitz

Die Arbeitsgemeinschaft für fahrrad- und fußgängerfreundliche Kommunen Mecklenburg-Vorpommern (AGFK MV) hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden – und der kommt aus Neustrelitz. Nach dem Wechsel des ehemaligen Rostocker Oberbürgermeisters Claus Ruhe Madsen nach Kiel wurde nun der Neustrelitzer Bürgermeister Andreas Grund (parteilos) auf der Mitgliederversammlung zum Nachfolger gewählt. Grund war zuvor bereits stellvertretendes Vorstandsmitglied im Verein, der im Oktober 2020 gegründet wurde.

Die Zahl von damals acht Gründungs-Mitgliedern konnte auf mittlerweile auf 24 kommunale Mitglieder gesteigert werden. Auch für das Jahr 2023 seien bereits neue Mitgliedsanträge eingegangen, erklärt Tim Birkholz, Geschäftsführer der AGFK MV.

Von Beginn an dabei

Der Neustrelitzer Bürgermeister ist bei der AGFK MV von Beginn an mit dabei. Er hatte das Konzept der AGFKs bereits aus anderen Bundesländern kennengelernt und deshalb den Aufbau des Netzwerkes eng begleitet und unterstützt.

„Ich bin sehr stolz, dass wir mittlerweile auch in Mecklenburg-Vorpommern eine fachlich etablierte kommunale Landesarbeitsgemeinschaft für Rad- und Fußverkehr haben. Mein Ziel für das kommende Jahr ist, die Landespolitik davon zu überzeugen, sich noch stärker auch finanziell für die AGFK MV zu engagieren”, erklärte Grund. Das Land profitiere letztlich davon, wenn die Kommunen ihre Aufgaben beim Rad- und Fußverkehr besser erledigen können und zum Beispiel die vorhandenen Fördermittel vom Bund auch abrufen, so Grund.

zur Homepage