ALTE TRAKTOREN

Oldtimer zeigen sich in Wittenhagen von ihrer besten Seite

Historische Fahrzeuge aller Art waren auf dem Gutshof zu bestaunen. Sogar ein Traktor aus Südamerika war dabei.
Ulrich Krieger Ulrich Krieger
Eiko Schubbe war mit einem ganz besonderem Oldtimer-Traktor da: einem argentinischen „Pampa T01“.
Eiko Schubbe war mit einem ganz besonderem Oldtimer-Traktor da: einem argentinischen „Pampa T01“. Ulrich Krieger
Diese Truppe hat das Oldtimertreffen organisiert.
Diese Truppe hat das Oldtimertreffen organisiert. Ulrich Krieger
Wittenhagen.

Blubbernde Dieselmotoren im Standgas – das ist Musik in den Ohren von Liebhabern alter Fahrzeuge. Viel davon zu hören war am Wochenende auf dem Gut Conow in Wittenhagen. Zum zweiten Mal hatten die Freizeit-Schrauber von der Interessengemeinschaft „Die Sonntagsfahrer“ zum Oldtimer-Treff eingeladen und präsentierten ihre Schätzchen. Mitorganisator Marco Berg ist zufrieden: „Ich schätze, an die 150 alte Fahrzeuge standen heute hier.“

Die Ausstellungsfahrzeuge wechselten dabei ständig, da zahlreiche Oldtimer-Fans mit ihren alten Gefährten nur kurz vorbeischauten und bei dem schönen Wetter weiterfuhren. In großer Zahl, etwa 80 Stück, waren alte Motorräder zu sehen. Angekündigt war sogar die Ausstellung eines Panzers vom Typ BMP. Leider klappte der Transport nicht. „Mit der Besucherzahl sind wir auch zufrieden, ich schätze, so an die 600 waren es“, so Berg gegen Ende der Veranstaltung.

Rarität mit besonderem Motorsound

Einer der Aussteller war Mathias Krüger aus Triepkendorf. Er zeigte seinen Traktor „Eicher Diesel“, Baujahr 1956, mit einem 16 PS starken Motor. „Der Trecker leistet noch heute seine Arbeit. Ich nutze ihn für sämtliche Arbeiten bei der Feldwirtschaft im Garten, da ich auch einige Anbaugeräte für ihn besitze. Die Zugmaschine war sehr beliebt und noch heute gilt ein Spruch: Ist der Bauer etwas reicher – fährt er einen Eicher“.

Eine Rarität mit unverwechselbarem Motorsound stellte Eiko Schubbe aus Schapow vor, einen „Pampa T01“. Über Belgien sei er aus dem Herstellerland Argentinien nach Deutschland gelangt. Der Traktor bringe stolze 3,5 Tonnen Eigengewicht auf die Waage, wurde 1954 gebaut und wird von einem großvolumigen Dieselmotor mit über 10 Litern Hubraum angetrieben, so Eiko Schubbe. Der Uckermärker hat den Oldtimer-Traktor in mühevoller Arbeit wieder zum Laufen gebracht. „Als ich ihn vor vier Jahren erwarb, funktionierte er nicht.“

Jessica repariert die Schwalbe selbst

Aber nicht nur gestandene Mannsleute präsentierten ihre Oldtimer in Wittenhagen. Mittendrin auch die erst 13-jährige Jessica Berg aus Feldberg. „Ich bin mit meinem Vater hier, der sein Motorrad BK 350, Baujahr 1958 ausstellt. Er hat mich für das Hobby begeistert“ erzählt sie. Ihre Schwalbe repariert sich auch schon mal selbst, um anschließend auf dem Grundstück der Familie eine Runde zu drehen.

Mit der Bildung eines Vereins sind die Mitglieder der Interessengemeinschaft aber noch nicht vorangekommen. Man befinde sich immer noch in Gründung und suche noch mehr Mitstreiter, hieß es.

StadtLandKlassik - Konzert in Wittenhagen

zur Homepage