STADTENTWICKLUNG

Orangerie in Neustrelitz wird ab Sommer saniert

Der Anbau wird abgerissen, der Fußboden trocken gelegt, die Toiletten barrierefrei – das und vieles mehr ist für das Gebäude im Schlossgarten geplant.
Ulrich Krieger Ulrich Krieger
Nach den Bauarbeiten wird sich das Aussehen der Orangerie in Neustrelitz verändert haben.
Nach den Bauarbeiten wird sich das Aussehen der Orangerie in Neustrelitz verändert haben. Ulrich Krieger
Neustrelitz.

Im Juni oder Juli beginnen die Sanierungsarbeiten an der Orangerie in Neustrelitz. Das teilte Stefan Wenzl aus dem Finanzministerium in Schwerin dem Neustrelitzer Bauausschuss auf seiner Sitzung Anfang der Woche mit. Die Fertigstellung ist für März bis Mai 2020 geplant. Er stellte den Ausschussmitgliedern die Pläne vor.

Anbau von 1973 wird abgerissen

Unter anderem sollen die Fundamente trockengelegt werden, was die Werterhaltung der Orangerie ermöglicht. Sämtliche Sanitärräume und Toiletten befinden sich zukünftig im Untergeschoss und werden wie alle anderen Räume barrierefrei und von allen drei Sälen aus gut erreichbar sein. Auch die Fußböden bedürfen einer Komplettsanierung. Der Anbau von 1973 und auch ein Teil der 1938 ausgeführten Erweiterungen werden abgerissen, um die ursprüngliche Symmetrie der Orangerie wiederherzustellen. An der Stelle wird es neben einer massiven Pergola ein Gartenrestaurant mit 40 Plätzen geben, das in den Gartenbereich integriert wird.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage