SIE WOLLEN ES WAGEN

Paar aus Neustrelitz geht auf Hochzeits-Odyssee

Nach eher kurzer Beziehung wollen Anja und Andy heiraten. Und sie nehmen den Nordkurier mit auf ihre spannende Reise zum Ja-Wort. Verliebt, verlobt – und dann?
Andy und Anja aus Neustrelitz: Es war (fast) Liebe auf den ersten Blick.
Andy und Anja aus Neustrelitz: Es war (fast) Liebe auf den ersten Blick. Simone Schamann/Logo NK
Neustrelitz.

Mutige Menschen gehen Bungee-Jumpen, sehr mutige Menschen kaufen Erdöl-Aktien. Und richtig, richtig Wagemutige – tja, die wollen heiraten. Der Nordkurier hat ein junges Paar, frisch verlobt, aus Neustrelitz kennengelernt. Anja (35) und Andy (35) sind sich ganz sicher: Unsere Liebe ist für immer.

„Ich habe gleich Ja gesagt”

Erst vor wenigen Wochen hatte Andy seine Liebste mit einem Heiratsantrag überrascht. „Es war auf seiner Geburtstagsfeier”, erzählt sie. „Ich war völlig ahnungslos, aber meine beste Freundin war eingeweiht.” Vor versammelter Mannschaft stellte Andy die Frage aller Fragen. Und Anja musste die richtige Antwort nicht lange suchen: „Ich habe gleich Ja gesagt.”

Mehr lesen: Patchwork-Liebe nach fünf Jahren besiegelt

Hochzeitsvorbereitungen gestartet

Sie arbeitet im Schichtdienst an der Tankstelle, er ist alleinerziehender Vater einer Tochter (3) und beruflich Internet-Experte. Beide haben also einen anstrengenden Alltag, in den jetzt auch noch Hochzeitsvorbereitungen eingebaut werden müssen. Denn: Schon im April nächsten Jahres soll es so weit sein. Und wer jetzt denkt: Wieso, ist doch noch ewig hin... Der hat wahrscheinlich noch nie groß mit vielen Gästen, rauschendem Fest und allem Drum und Dran geheiratet.

Herzinsel Brückentinsee

„Naja, soooo groß wird es gar nicht”, meint Anja zwar zu ihren Hochzeitsplänen, aber: Es sollen um die 30 Gäste kommen – und die laden sich nicht von allein ein und passen auch nicht alle ins Wohnzimmer. Deshalb haben die beiden als erste Amtshandlung, nein, als zweite (dazu gleich mehr) eine Location für ihren großen Tag gesucht. Andy hatte in einer Facebook-Gruppe um Tipps gebeten, das Paar guckte sich ein paar Sachen an – und entschied sich für die Herzinsel Brückentinsee. Ein absoluter Klassiker für Hochzeiten in MV und selbst bei suboptimalem Heiratswetter (im April ist das ja so eine Sache) ein Romantik-Garant.

Mehr lesen: Nach der Trauung im Feuerwehrboot um die Liebesinsel

Formalitäten gleich zu Beginn

Punkt 2 – und durchaus einen Meilenstein auf der ziemlich langen Hochzeits-To-Do-Liste – haben Anja und Andy also bereits jetzt, acht Monate vor dem Jawort, abgehakt. Fleißig, fleißig. Die Trauung auf der Herzinsel ist angemeldet, die Zimmer im Inselhotel für die Verwandtschaft reserviert. Aber was war denn nun Punkt 1?

„Tja, Punkt 1, davon hatte ich noch nie etwas gehört”, erzählt Andy. Als er die Trauung im Standesamt anmelden wollte, kam erst mal der Amtsschimmel dazwischen. „Man braucht als allererstes einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister, bevor man überhaupt irgendetwas veranlassen kann”, erzählt Andy. Klingt etwas nervig – für seine Anja ist Andy aber kein Behördengang zu viel. Er besorgte die Dokumente ruckzuck und somit war diese Formalität erledigt.

Hochzeitskleid und Hochzeitsanzug

Nächste Stationen auf dem spannenden Weg zum Ja-Wort: Hochzeitskleid und Hochzeitsanzug, wer backt die Hochzeitstorte (und wie kommt das Werk auf die Herzinsel Brückentinsee?), Blumenkinder, Einladungskarten, und, und, und! Der Nordkurier darf Anja und Andy auf ihrer romantischen, aber auch stressigen Odyssee begleiten und von ihren Erfahrungen berichten – wir bleiben dran.

Sie wissen, was sie tun

Übrigens, um Unkenrufen gleich zuvor zu kommen: Klar, man hätte auch erst acht Jahre zusammenbleiben können, um sich dann einigermaßen sicher sein zu können, den anderen wirklich heiraten zu wollen. Vielleicht hätte das ausstehende Bekenntnis die Liebe aber auch weniger stabil gemacht? Man weiß es nicht – und hinterher ist man immer schlauer. Mit anderen Worten: Dass sie ziemlich schnell Nägel mit Köpfen machen, ist Anja und Andy bewusst. Aber: Warum ewig zögern, wenn man genau weiß, dass man den Anderen nie wieder loslassen will?

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage