BAUPLANUNG

A20-Parkplatz bekommt eine Raststätte

Am fehlenden Wasser kann der Neubau an der A20 jetzt nicht mehr scheitern. Am Mittwoch wurde die Versorgung aktiviert.
Marlies Steffen Marlies Steffen
Auch auf dem A20-Rastplatz Demminer Land dauerte es Jahre, ehe eine Raststätte gebaut wurde. Nun soll auch am Parkplatz Brohmer Berge eine entstehen.
Auch auf dem A20-Rastplatz Demminer Land dauerte es Jahre, ehe eine Raststätte gebaut wurde. Nun soll auch am Parkplatz Brohmer Berge eine entstehen. S. Hoeft / NK-Archiv
Durch das Rohr rund 1,70 Meter unter der Erde fließt seit Mittwoch Wasser. Dafür sorgten Carsten Balzer (vorn) von
Durch das Rohr rund 1,70 Meter unter der Erde fließt seit Mittwoch Wasser. Dafür sorgten Carsten Balzer (vorn) von der Firma Friatec, Marcel la Ramee und Nils Meyer von der GKU Strasburg (rechts). Marlies Steffen
Lindow.

Eine unscheinbare Bohrung an der Landesstraße 281 am Abzweig Lindow unweit der Autobahnbrücke hat Mittwochvormittag Tatsachen geschaffen. Kurz nach halb elf Uhr war die Trinkwasserversorgung für die zukünftige Tank- und Rastanlage Brohmer Berge an der A 20 hergestellt. Die Arbeiten an der Anbindung für die Abwasserentsorgung bis an die Kläranlage Holzendorf stehen kurz vor dem Abschluss. „Sie werden voraussichtlich in zwei Wochen beendet“, sagte Stephan Scheel von der Gesellschaft für Kommunale und Umweltdienste (GKU) Strasburg am Mittwoch.

Ursprünglich sollte nur eine WC-Anlage gebaut werden

Die GKU mbH ist die zuständige Betriebsführergesellschaft für die Ver- und Entsorgung. Der Anschluss kommt nicht von ungefähr. Auf dem Parkplatz Brohmer Berge stehen Veränderungen an. Dort soll nun doch schneller als gedacht eine Raststätte entstehen. Ursprünglich war zunächst lediglich die Errichtung einer WC-Anlage vorgesehen. Im Juni hieß es aus dem Straßenbauamt Güstrow noch, dass sich bislang kein Konzessionär für eine Raststätte gefunden habe. Nun wird aufgrund gestiegener Verkehrs-Zahlen auf der BAB 20 davon ausgegangen, dass sich doch ein Betreiber für eine Tank- und Rastanlage findet, heißt es auf Nordkurier-Nachfrage aus dem Schweriner Verkehrsministerium. Das Ausschreibungsverfahren soll demnach voraussichtlich im Januar beginnen. Am Wassermangel kann der Raststätten-Bau jetzt jedenfalls nicht mehr scheitern.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Lindow

Kommende Events in Lindow

zur Homepage