Tarif-Verhandlungen
Pflegepersonal demonstriert in Neustrelitz

Im September 2018 haben Pflegekräfte in Neustrelitz zum ersten Mal demonstriert. Am Mittwoch, dem 13. März, rufen sie wieder zur Demo auf.
Im September 2018 haben Pflegekräfte in Neustrelitz zum ersten Mal demonstriert. Am Mittwoch, dem 13. März, rufen sie wieder zur Demo auf.
Marlies Steffen/Archiv

Mehr Geld, mehr Personal und Rente ab 63 – um das und noch mehr geht es heute bei einer Demo der Pflegekräfte auf dem Markt in Neustrelitz.

Pflegekräfte aus der Region demonstrieren am Mittwoch, dem 13. März, auf dem Markt in Neustrelitz für bessere Arbeitsbedingungen. Von 14 bis 16 Uhr geht es um einen bundesweiten Tarifvertrag, mehr Personal für die Alten- und Behindertenpflege, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und um Rente ab 63 ohne Abzüge.

„Der Pflegeberuf muss endlich aufgewertet werden”, heißt es in einem Aufruf der bundesweiten Initiative Pflege am Boden. „Wir wehren uns gegen die Praxis, Altenpflegeheime als Anlageobjekt für private Fonds zu missbrauchen.”

Für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen

Im September 2018 war Pflegepersonal aus Neustrelitz und Umgebung zum ersten Mal auf die Straße gegangen. „Seither hat es von der Politik viele Ankündigungen und kaum Taten zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für das Personal in der Alten- und Behindertenpflege”, teilt die Initiative mit. „Die Ausbildungsmodalitäten wurden verbessert. Wenn sich aber die Arbeitsbedingungen für das Personal nicht entscheidend verändern, gehen die Pflegerinnen über kurz oder lang weg. Der Pflegenotstand bleibt oder verschlimmert sich.” Jeder, der die Pflegekräfte unterstützen möchte, ist heute Nachmittag auf dem Markt herzlich willkommen.