Unsere Themenseiten

:

Polizei erschießt aggressive Hunde

Dieser Hund gehört zu dem  Duo, das am Mittwochmorgen in Lindow für Angst und Schrecken gesorgt hatte.
Dieser Hund gehört zu dem Duo, das am Mittwochmorgen in Lindow für Angst und Schrecken gesorgt hatte.
Schmidt

Zwei Hunde haben am Mittwochmorgen einen Mann in Lindow auf seinem eigenen Grundstück versucht anzugreifen. Der Mann konnte sich retten. Die Hunde fletschten dennoch die Zähne. Am Ende musste die Polizei eingreifen, um Schlimmeres zu verhindern.

Ein Mann in Lindow hat am Mittwochmorgen schnell reagiert, die Flucht ergriffen und so Leib und Leben vermutlich gerettet. Der Schreck dürfte ihm allerdings noch in den Gliedern stecken, denn in den frühen Morgenstunden erwarteten ihn auf seinem eigenen Grundstück zwei äußerst aggressive Hunde. Aus Angst, von den Tieren angegriffen zu werden, flüchtete der Mann flugs zurück in sein Haus. Die Tür schlug er rechtzeitig vor den Zähne fletschenden Hundemäulern zu.

Zufrieden gaben sich die Tiere vor seiner Tür jedoch nicht, sondern machten sich anschießend über den Kaninchenstall her. Wie die Polizei bestätigt, wüteten die Hunde solange, bis sie an die Kaninchen kamen, um diese totzubeißen. Zur selben Zeit rief der Mann im Haus die Polizei um Hilfe. Auch der  Beamte wurde von einem aggressiven Hund bedroht. Er holte Verstärkung. Um Schlimmeres zu verhindern, blieb den Beamten keine andere Wahl, als  die beiden Hunde zu erschießen.

Die Polizei hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Nach Informationen des Nordkuriers gehörten die Hunde ins Nachbardorf Golm. Ob sie von dort ausgerissen sind, ob der Halter die Kontrolle über die Tiere verloren hat, muss noch geklärt werden. Auf jeden Fall, so informiert die Polizei, sind die Ordnungshüter nicht für die Entsorgung der Hunde zuständig. Das Ordnungsamt in Woldegk sei  sofort informiert worden. Von dort wurde dies bestätigt. Noch am Vormittag sei ein Gemeindearbeiter vor Ort gewesen und habe dafür gesorgt, dass die erschossenen Hunde ordnungsgemäß entsorgt werden.