Bei Puppenspieler Christian Bahrmann geht es in den Aufführungen in den kommenden Wochen weihnachtlich zu.
Bei Puppenspieler Christian Bahrmann geht es in den Aufführungen in den kommenden Wochen weihnachtlich zu. Christian Bahrmann
Advent

Puppenspieler stimmt auf Weihnachten ein

Was Rotkäppchen mit Weihnachten zu tun hat und vieles Märchenhafte mehr können Besucher des Puppenspiels im Advent erfahren.
Kleinseenplatte

Wer das Weihnachtsrotkäppchen ist und welche Weihnachtsüberraschung auf Kasper wartet, das können Klein und Groß in den kommenden Wochen beim Puppentheater erleben. Die Mecklenburgische Kleinseenplatte Touristik GmbH hat zusammen mit Christian Bahrmann Puppenspiele in der Adventszeit in verschiedenen Orten organisiert. Bahrmann, Puppenspieler aus der Kleinseenplatte und aus dem Kinderfernsehen bekannt, tourt seit einigen Jahren bereits im Sommer mit den Puppenspielwochen durch die Region.

Auch in der Vorweihnachtszeit wird er nun seine Puppen spielen, singen und tanzen lassen. Die Aufführungen finden jeweils um 17 Uhr statt und sind kostenfrei. Die Puppenspiele werden zumeist in den Kirchen der Dörfer aufgeführt. Aber auch im Camp Carolinum in Babke, im Dorfgemeinschaftshaus Leussow oder in der Alten Feuerwehr Mirow sind Vorstellungen geplant. Der Puppenspieler Christian Bahrmann wird Stücke wie „Das Weihnachtsrotkäppchen“ oder „Kasper und die Weihnachtsüberraschung“ zeigen. In Leussow wiederum wird das Figurentheater Ernst Heiter das Stück „Frau Holle“ aufführen.

Sitzkissen und Decken mitbringen

Diese Vorstellungsorte sind geplant: am Dienstag, dem 29. November, in der Kirche Drosedow, am Donnerstag, dem 1. Dezember, in der Kirche Diemitz, am Dienstag, dem 6. Dezember, in der Kirche Wesenberg, am Freitag, dem 9. Dezember, im Dorfgemeinschaftshaus Leussow sowie am Montag, dem 12. Dezember, in der Kirche Priepert. Weiter geht es am Dienstag, dem 13. Dezember, in der Kirche Wustrow, am Donnerstag, dem 15. Dezember, im Camp Carolinum Babke und am Dienstag, dem 20. Dezember, in der Kirche Strasen.

Die Mirower können eine Vorstellung am Donnerstag, dem 22. Dezember, in der Alten Feuerwehr in Mirow erleben. Da das Puppentheater meist in unbeheizten Räumen stattfindet, sollten Sitzkissen und Decken mitgebracht werden. Weitere, auch kurzfristige Informationen zu den Vorstellungsinhalten und eventuellen Änderungen sind auf www.puppenspielwochen.de zu erfahren.

 

zur Homepage