BAUSTELLE

▶️Radwegebau bei Canzow zieht sich noch hin

Zwischen den Dörfern Alt Käbelich und Canzow können Radfahrer aber bald sicherer unterwegs sein. Seit dem Herbst wird für diesen Bauabschnitt gebuddelt.
Marlies Steffen Marlies Steffen
Auf dem Abschnitt von Alt Käbelich nach Petersdorf ist an der B 104 bereits die Tragschicht für den neuen Radweg auf
Auf dem Abschnitt von Alt Käbelich nach Petersdorf ist an der B 104 bereits die Tragschicht für den neuen Radweg aufgetragen worden. Zwischen Petersdorf und Canzow sind allerdings erst noch Erdarbeiten im Gange. Marlies Steffen
Canzow.

Von den gut fünf Kilometern Länge sieht es für die Hälfte der Strecke schon ganz gut aus: Beim Radweg zwischen Alt Käbelich und Canzow entlang der B 104 ist auf gut 2,5 Kilometern Strecke bereits die Asphaltschicht aufgetragen. Die Arbeiten an diesem 4. Bauabschnitt der in Sponholz begonnenen Trasse laufen seit dem vergangenen Herbst. Allerdings wird es auch noch bis zum Jahresende dauern, bis der Radweg fertig wird, erfuhr der Nordkurier jetzt aus dem Straßenbauamt Neustrelitz, in dessen Auftrag die Bauarbeiten laufen.

Eigentümerwechsel steht noch aus

Für etwa ein Kilometer langes Teilstück muss sogar noch der Eigentümerwechsel erfolgen. Das bedeutet: Grund und Boden müssen erst noch erworben werden. Zudem soll in Petersdorf die Ortsdurchfahrt gemeinsam mit der Stadt Woldegk saniert werden. Die Stadt ist hier für die Gehwege zuständig. Wann diese Arbeiten in Petersdorf beginnen, steht nach Auskunft des Woldegker Bauamtsleiters Manfred Balzer noch nicht fest. Der Radweg selbst werde durch Petersdorf weitergeführt, so Balzer. Radfahrer müssen demnach in der Ortsdurchfahrt nicht auf die Straße wechseln.

[Video]

Ausgleichspflanzungen haben begonnen

Auf dem gut zwei Kilometer langen Teilstück zwischen Petersdorf und Canzow wird derzeit jede Menge Erde ausgehoben, um den Radweg in diesem Bereich anzulegen. Die Trasse wird 2,50 Meter breit. Am Ende wird sie an den bereits vorhandenen Rad- und Gehweg am Knotenpunkt B 104/B198 in Canzow angeschlossen. Die Gründung erfolgt auf Sanden und Geschiebemergel. In Teilbereichen muss der Boden verbessert werden.

Für den Radwegebau mussten bereits einige wenige Bäume gefällt werden. Ausgleichspflanzungen haben begonnen, sie sollen Informationen aus dem Straßenbauamt zufolge im Herbst fortgesetzt werden. Auch Schutzplanken sollen dann noch errichtet werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Canzow

Kommende Events in Canzow

zur Homepage