ANGEL-ERFOLG

Rapper Marteria fängt prächtigen Müritz-Hecht

In Corona-Zeiten wird Angeln immer beliebter. Ob jung oder alt – immer mehr Menschen entspannen sich beim Warten auf den Biss. Der Rapper Marteria frönt schon seit Langem diesem Freizeitvergnügen.
Beim Fischen auf der Müritz hatte der Rostocker Rapper Marteria einen guten Tag und zog diesen kapitalen Hecht aus dem Wa
Beim Fischen auf der Müritz hatte der Rostocker Rapper Marteria einen guten Tag und zog diesen kapitalen Hecht aus dem Wasser. René Berndt
Vipperow.

Der Neustrelitzer René Berndt weiß, wo Hecht und Zander stehen. Der professionelle Angelguide kennt sein Revier bestens und gibt sein Wissen bereitwillig an jene weiter, die mit ihm auf Tour gehen. Die Müritz und die Kleinseenplatte sind seine „Hausgewässer“. Sein Job ist es, Angler zum Erfolg zu führen. „Nichts ist entmutigender, als wenn am Ende nichts am Haken hängt“, sagt er. Wer mit dem Angelguide loszieht, der erfährt zudem jede Menge über geeignete Ruten und Köder für die jeweiligen Fischarten. Auch an der Angeltechnik wird gefeilt, denn sie trägt entscheidend zum Erfolg bei, ist der Fachmann überzeugt.

Einer, der regelmäßig zu ihm aufs Boot steigt, ist der bekannte Rapper Marteria. Wenn er nicht gerade in ausverkauften Stadien die Fans mit seiner Musik anheizt – was in Corona-Zeiten ja nicht möglich ist – , sucht er nicht selten auf dem Wasser seine Ruhe. Marten Laciny – so Marterias bürgerlicher Name – trat beispielsweise 2018 vor 32.000 Zuschauern im Rostocker Ostseestadion auf. Kurz danach beteiligte er sich an einem kostenlosen Konzert gegen Rechtsextremismus in Chemnitz, zu dem 65.000 Zuschauer kamen.

Ausgleich zum Musikgeschäft

Seine politische Haltung zeigte der 1982 in Rostock geborene Musiker auch auf einem spontanen Konzert im Demokratiebahnhof in Anklam. Der 38-Jährige ist ein Multitalent. So startete er als Jugendlicher eine vielversprechende Laufbahn als Fußballer beim FC Hansa Rostock, wurde dann als Model entdeckt und machte international Karriere. Später nahm er Schauspielunterricht und entdeckte die Rap-Musik für sich. Seit mehr als 20 Jahren ist er im Musikgeschäft unterwegs.

Angeln ist für ihn offenbar ein guter Ausgleich. „Marten liebt das Fischen und ist jede freie Minute am und auf dem Wasser“, sagt René Berndt. Die beiden sind über die gemeinsame Leidenschaft für das Angeln zu Freunden geworden. Auf der jüngsten gemeinsamen Tour Ende Juni zog der Musiker mehrere kapitale Fische ins Boot und postete seine Erfolge in den sozialen Medien.

Königsdiziplin im Freiwasser

Wer mit René Berndt fischen fährt, muss Frühaufsteher sein. „Unsere Tour auf die Müritz startete um 4.30 Uhr auf dem Fischerhof der Müritzfischer in Vipperow“, schildert der Angelguide. Zwölf Stunden waren die beiden unterwegs. „Wir fischten im Freiwasser. Das ist die Königsdisziplin“, sagt René Berndt und plaudert gleich auch noch aus dem Nähkästchen, als er verrät, dass sie mit 25 Zentimeter großen Ködern ihr Glück versuchten. Mit Erfolg. „Wir hatten einen guten Tag und haben insgesamt sechs Fische erfolgreich aus dem Wasser gezogen“, sagt er. Fünf Hechte und ein Zander landeten in der Kühlung.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Vipperow

Kommende Events in Vipperow (Anzeige)

zur Homepage