:

Riesenfindling zieht um

2,50 Meter lang und mehrere Millionen Jahre alt: Der Findling aus der Neustrelitzer Sassenstraße zieht um.
2,50 Meter lang und mehrere Millionen Jahre alt: Der Findling aus der Neustrelitzer Sassenstraße zieht um.
Klaus Granitzki

Der Koloss von Neustrelitz bleibt der Nachwelt erhalten: Am Donnerstag wird der Stein auf seinen neuen Ehrenplatz gesetzt.

Der Findling aus der Neustrelitzer Sassenstraße wird zukünftig auf einer Grünfläche an der Ecke Useriner Straße/Seestraße zu sehen sein. "Es ist schon etwas ganz Besonderes, dass wir solch einen großen Stein finden", sagte der Leiter des Hoch- und Tiefbauamtes Gerd Maaß. "Deshalb wollten wir ihm auch einen öffentlichen Platz einräumen".

Der Findling wurde im Juli bei Kanalbauarbeiten im Neustrelitzer Zentrum gefunden und hat ein Volumen von 3,6 Kubikmetern. Der Stein mit einer Länge von 2,50 Meter wird am Donnerstag mit einem Spezialkran umgesetzt.