FIRST LEGO LEAGUE

Roboter-Tüftler gewinnen Ticket fürs Finale in Bregenz

Die Caro Aces aus Neustrelitz haben in Eberswalde kräftig abgeräumt. Im März wird es noch mal richtig spannend.
Susanne Böhm Susanne Böhm
Die Caro Aces aus Neustrelitz haben in Eberswalde abgeräumt. Von links: Jonas Kajewski, Clara Kamischke, Ben Felgner, Lukas Fritz, Laurentius Ramme, Emil Kastrau und Gabriel Adams.
Die Caro Aces aus Neustrelitz haben in Eberswalde abgeräumt. Von links: Jonas Kajewski, Clara Kamischke, Ben Felgner, Lukas Fritz, Laurentius Ramme, Emil Kastrau und Gabriel Adams. Carolinum
Neustrelitz.

Mit dem ersten Platz in der Gesamtwertung und damit mit dem Ticket für das Central European Final in Bregenz in Österreich am 29. und 30. März kehrten die Caro Aces vom Neustrelitzer Gymnasium Carolinum jetzt vom Semi Finale der First Lego League in Eberswalde zurück. „Trotz einer Verringerung der Punktzahlen sind wir zufrieden, da wir trotzdem eine zuverlässige Basis an Punkten in jedem der Läufe erreicht haben”, teilen die Roboter-Tüftler mit. In den Kategorien Design und Robotgame erreichte das Team aus Neustrelitz jeweils den ersten Platz, den zweiten Platz gab es für Teamwork und Platz drei für die Forschungspräsentation.

Ziel: Motivation für IT-Berufe

Die First Lego League ist ein Förderprogramm, bei dem Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technik herangeführt werden. Dadurch soll ihnen der Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern erleichtert werden, heißt es auf der Internetseite der First Lego League. Ziel ist, die Motivation für Ingenieur- oder IT-Berufe zu wecken. In Teams arbeiten die Teilnehmer wie echte Ingenieure an einem gemeinsamen Thema. Sie planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, um knifflige Missionen zu meistern.

zur Homepage