:

Saisonstart im Einheitslook

Titelblätter mit Wiedererkennungswert: Die Feldberger Seenlandschaft bewirbt ihre Attraktionen mit neuen Broschüren – gestaltet von einem ...

Henriette Matthews von der Feldberger Kurverwaltung und Grafiker Uwe Maroske besprechen das neue Layout für die Publikationen der Gemeinde. [KT_CREDIT] FOTO: Kurverwaltung

Titelblätter mit Wiedererkennungswert: Die Feldberger Seenlandschaft bewirbt ihre Attraktionen mit neuen Broschüren – gestaltet von einem Künstler.

Feldberg.Seit Jahren gibt die Kurverwaltung der Feldberger Seenlandschaft unterschiedliche Publikationen zur Bewerbung der Region und Information der Einwohner und vor allem Gäste heraus. So vielfältig wie die Inhalte waren bis dato auch die Titelblätter. Dieses hat sich jetzt geändert.
Um den Druckerzeugnissen einen gestalterischen Zusammenhang zu geben, der die Ästhetik und die Besonderheiten der Region hervorhebt, hat sich die Kurverwaltung einen Künstler zur Hilfe geholt. Der Bildhauer Uwe Maroske, unter anderem auch als Initiator der Plastikgalerie in Neustrelitz bekannt, ist seit 20 Jahren auch im grafischen Bereich tätig.
Er lebt seit über 30 Jahren in Lichtenberg bei Feldberg und weiß die Einzigartigkeit dieser Region mit seiner eiszeitlichen Landschaftsform und dem kulturellen wie auch gesundheitlich orientierten Angebot zu schätzen. Diese Einzigartigkeit präsentiert sich nun auch in dem klar strukturierten Layout und findet sich auf allen Publikationen der Kurverwaltung wieder.
Das Heft „Utröper - Tipps und Informationen“ gibt Gästen wie auch Einheimischen einen Überblick über Historie und Sehenswertes sowie die wichtigsten Adressen und Ansprechpartner für einen Aufenthalt in der Seenlandschaft.
Von April bis Mai erscheint zusätzlich alle zwei Monate der „Utröper - Veranstaltungskalender“, der alle Veranstaltungen in der Feldberger Seenlandschaft im Überblick präsentiert. Gäste, die eine Kurabgabe zahlen und damit einen Beitrag zum Erhalt der touristischen Infrastruktur leisten, dürfen sich auf ein Dankeschön einiger Veranstalter und Akteure freuen, deren Extras auf der neuen Kurkarte verzeichnet sind. Das Gastgeberverzeichnis wird im Oktober ebenfalls im neuen Gewand erscheinen.