FUNDTIER DER WOCHE

Schneeweiße Katze Greta aus Friedland braucht ein Zuhause

Traumatisiert und krank kam Greta zu den Neustrelitzer Tierschützern. Das hübsche Tier braucht eine ruhige, liebevolle Familie.
Greta wurde als Fußball missbraucht. Anwohner haben sie gerettet.
Greta wurde als Fußball missbraucht. Anwohner haben sie gerettet. Pfoetchenhilfe
Neustrelitz.

Misshandelt, krank und voller Parasiten kam Greta aus Friedland zum Tierschutzverein Pfötchenhilfe nach Neustrelitz. Sie hatte als Straßenkatze in der Nähe einer Schule gelebt und war von Kindern als Fußball missbraucht worden. Anwohner retteten die Katze und brachten sie zu den Tierschützern.

Katze litt unter Katzenschnupfen und Parasiten

„Greta war in einem schlechten Zustand, als sie zu uns kam. Wir haben sie erst mal unserem Tierarzt vorgestellt, der dann feststellte das Greta zum Glück nicht schwer verletzt war“, berichtet Vereins-Chefin Nicole Gaul. Allerdings habe Greta unter Katzenschnupfen und Parasiten gelitten, was sich gut mit Medikamenten behandeln ließ. Nur ihre Augen tränen seit dem Schnupfen. Seelisch habe sie das Erlebte jedoch noch nicht verarbeitet. „Greta war und ist heute noch traumatisiert aber hat den Glauben an Menschen nicht verloren.“

Greta ist zwischen vier und sechs Jahren alt und hat sich zu einer bezaubernden Katze entwickelt. „Wir suchen für sie ein ruhiges zu Hause, wo sie einfach Katze sein darf und all das, was sie erlebt hat, hinter sich lassen kann“, sagt Nicole Gaul. Wer sich für das entzückende Kätzchen interessiert, kann einen Besuchstermin unter der Telefonnummer 0173 6184621 vereinbaren.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

Kommende Events in Neustrelitz (Anzeige)

zur Homepage