BREMSEN UND REIFEN KAPUTT

Polizei zieht Schrott-Trecker aus dem Verkehr

Durch den TÜV war seine Klapper-Schese schon lange gefallen, doch ein Mann fuhr trotzdem damit. Nun beendete die Polizei seinen Ausflug.
Dieser Traktor wurde von der Polizei bei einer Kontrolle aus dem Verkehr gezogen.
Dieser Traktor wurde von der Polizei bei einer Kontrolle aus dem Verkehr gezogen. Polizei
Groß Vielen.

Einen schrottreifen Traktor mit Anhänger hat die Polizei am Freitag in Groß Vielen bei Penzlin aus dem Verkehr gezogen. Mit kaputter Bremse und abgenutzten Reifen war das Gespann Beamten der Autobahnpolizei Altentreptow aufgefallen. „Das Kontrollergebnis war erschreckend“, sagte Polizeisprecherin Kathrin Jähner.

Gravierende technische Mängel

Schon im vergangenen Jahr sei die Klapper-Schese durch die Hauptuntersuchung gefallen und habe keinen TÜV bekommen. Es habe gravierende technische Mängel: Motor verölt, Bremsscheiben gerissen, keine ausreichende Wirkung der Bremsanlage, Deichsel verbogen und Reifen verschlissen. „Für den Ackerschlepper besteht ein Betriebsverbot, er hätte im öffentlichen Verkehrsraum nicht in Betrieb gesetzt werden dürfen“, betont Kathrin Jähner.

Zwar dürften landwirtschaftliche Anhänger auch ohne Zulassung bewegt werden, aber nur, wenn am Heck eine 25 km/h-Plakette angebracht sei. Die habe in diesem Fall allerdings gefehlt. Die Polizei ermittele nun wegen des Verdachts auf Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und Verstoß gegen die Abgabenordnung. Gegen den Fahrer und Eigentümer des klapprigen Gefährts wurden Straf- und Bußgeldverfahren eingeleitet. Ihm wurde die Weiterfahrt verboten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Groß Vielen

zur Homepage