POLIZEI

Schwerer Unfall zwischen Mirow und Granzow – Rettungshubschrauber im Einsatz

Die L 25 war für die Rettung und die Bergungsmaßnahmen rund eine Stunde lang gesperrt. Zur Unfallursache gibt es schon erste Angaben.
Zwischen Mirow und Granzin hat sich gestern ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Personen wurden schwer verletzt.
Zwischen Mirow und Granzin hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Personen wurden schwer verletzt. Susan Ebel
Mirow ·

Zwischen Mirow und Granzow hat sich am Montag auf der L 25 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Gegen 13.25 Uhr alarmierten die Zeugen die Rettungskräfte. Kurz zuvor war der 80-jährige Fahrer eines VW Touran links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baumstumpf geprallt. Das Auto drehte sich bei dem Zusammenstoß auf die Beifahrerseite und blieb liegen.

Mit schweren Verletzungen ins Klinikum

Der 80-jährige Fahrer konnte sich alleine aus dem Wagen befreien, während seine 78-jährige Ehefrau erst von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mirow aus dem Fahrzeug geholt werden konnte. Die Feuerwehrleute mussten für die Rettung aufwendig das Dach des Fahrzeugs abtrennen. Im Einsatz war auch der Rettungshubschrauber „Christoph 48”, der einen Notarzt zur Unfallstelle brachte.

Beide Fahrzeug-Insassen kamen mit teils schweren Verletzungen in ein Klinikum. Als Unfallursache werden gesundheitliche Probleme bei dem Fahrer vermutet, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von mindestens 10.000 Euro. Die L25 war für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für rund eine Stunde voll gesperrt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Mirow

zur Homepage