:

Schwerverletzte, Totalschaden und Teufel Alkohol

Die schwerverletzten Frauen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.
Die schwerverletzten Frauen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.
Thaut Images - Fotolia.com

Zwei teure Unfälle: Der eine endet mit schweren Verletzungen, der andere hat ein Nachspiel. Beide Male tragen die Fahrer einen Großteil der Schuld.

Glück im Unglück hatte ein Fahrer, der am Wochenende zwischen Zinow und Carpin die Kontrolle über sein Auto verloren hatte. Der Mann kam von der Straße ab, überschlug sich und kam auf dem Dach in der Böschung zum Halten. Als die Polizei eintraf, stellten die Beamten fest, dass der Mann nur leicht verletzt war, aber unter Alkoholeinfluss stand. 1,33 Promille konnten im Blut festgestellt werden. Sein Führerschein wurden beschlagnahmt. An dem Auto entstand eine Schaden von rund 15 000 Euro.

Ein weiterer schwerer Unfall ereignete sich am Sonntag zwischen Möllenbeck und Feldberg. Eine Autofahrerin beachtete die nasse Fahrbahn nicht. Ihr Pkw kam auf die linke Fahrbahn und knallte frontal mit einem entgegen kommenden Auto zusammen. Die 26-jährige Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin mussten mit schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Neubrandenburger Klinikum gebracht werden. Der 41-jährige Fahrer des anderen Pkw wurde leicht verletzt. Beide Autos: Totalschaden. an

Kommentare (1)

Zitat: Beide Autos:Totalschaden. an ????? Müssen Sie hier genauso anfangen wie in der gedruckten Ausgabe, das man sich fragt ob hier Grammatik und Rechtschreibung keine Rolle spielen. Das schlechte Beispiel der sehr oft vor Fehlern strotzenden gedruckten Ausgabe sollten sie hier wenigstens nicht an den Tag legen. Wäre schön!!!!