In der Feldberger Verwaltung kann man in puncto Finanzen wieder etwas freier agieren.
In der Feldberger Verwaltung kann man in puncto Finanzen wieder etwas freier agieren. Ulrich Krieger
Finanzen

Spar-Willen der Feldberger Seenlandschaft wird belohnt

Der Schuldenberg der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft ist geschmolzen. Das hat eine positive Folge: Konsolidierungshilfen vom Land Mecklenburg-Vorpommern.
Feldberg

Die Gemeinde Feldberger Seenlandschaft muss künftig nicht mehr beim Landkreis um Erlaubnis fragen, wenn sie Geld ausgeben will. Die jahrelangen Bemühungen, die Gemeindefinanzen solide zu gestalten, wurden nun seitens des Landes honoriert.

Es bewilligte für das Jahr 2022 Konsolidierungshilfen in Höhe von etwas mehr als einer Millionen Euro. Damit belohnte es den Sparkurs der Gemeinde.

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht”

„Wir haben zwar immer noch Schulden, aber uns sind nicht mehr die Hände gebunden. Wir können jetzt aus eigener Kraft agieren“, sagt Bürgermeisterin Constanze von Buchwaldt. Das Land hatte die jetzt erteilte Finanzhilfe an strenge Auflagen geknüpft. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, sagt die Bürgermeisterin.

Auf Grund der veränderten Rahmenbedingungen musste die Gemeindevertretung die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das laufende Jahr ändern. Zwar stehen der Gemeinde jetzt weniger Schlüsselzuweisungen vom Land Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung. Unterm Strich zeigt sich dennoch – dank der Konsolidierungshilfen – ein sattes Plus. Daran ändert auch die deutlich angehobene Kreisumlage nichts, die immerhin von rund 1,9 auf 2 Millionen Euro angestiegen ist.

zur Homepage